Gewinnspiel Peter Hess-Klangmethoden

Posted on 166 CommentsPosted in Allgemein, Medien

Liebe Blog-Besucherin, lieber Blog-Besucher,

wir freuen uns sehr, dass Sie zur Eröffnung unseres Blogs „Die Welt des Klangs“ auf diese Seite gefunden haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen, hier finden Sie heute und in Zukunft eine große Bandbreite an Beiträgen, die von Fachartikeln, über Erfahrungsberichte, Übungen zu Selbstanwendungen, Videos, Fotos etc. bis hin zu dem einen oder anderen Gewinnspiel reichen. Mehr über unseren Blog können Sie hier lesen…

Da für uns heute mit der Blog-Eröffnung ein Traum in Erfüllung geht, möchten wir diesen Tag gemeinsam mit einem Gewinnspiel feiern! Die Preise sind, ebenso wie unser Blog, vielfältig und für jeden interessant, ob neue Interessierte oder alte Hasen, es ist für alle etwas dabei.

Unsere Gewinnspiel Preise (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Gesundheitsprävention mit Klang

Posted on 5 CommentsPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

Wertvolle Klangübungen für jeden Tag

von Peter Hess

Ein kleines Klang-Ritual von nur wenigen Minuten täglich genügt, um nachhaltig die eigene körperliche und seelische Gesundheit zu stärken. Wer dies für sich erfahren hat, wird seine Klangschale nicht mehr missen möchten!

Den Alltag mit Klängen bereichern
Es gibt viele Klangübungen, die zu wertvollen Begleitern Ihres Alltages werden können und Ihnen schon nach wenigen Minuten Energie und Vitalität schenken. Eine der beliebtesten dieser Übungen können Sie gleich mal für sich ausprobieren. Über die Reflexzonen der Hand wird dabei der gesamte Körper angesprochen. Sollten Sie beim ersten Üben die Klänge nicht in allen Körperbereichen spüren, dann ist das völlig in Ordnung. Der Körper, der für den Klang als Resonanzinstrument dient, muss sich erst an diese besondere Stimulation gewöhnen.

Die Klänge über die Handreflexzonen erfahren

  • Machen Sie es sich im Sitzen bequem.
  • Positionieren Sie die Klangschale auf Ihrem Handteller, so, wie Sie es auf dem Bild sehen.
  • Schlegeln Sie die Schale sanft von außen am oberen Rand an.
  • Vielleicht mögen Sie die Augen schließen, um die Klänge besser hören zu können. Lauschen Sie den Klängen!
  • Richten Sie jetzt Ihre Aufmerksamkeit auf ihren Handteller. Nehmen Sie wahr, wie sich die Schwingungen der Klangschale anfühlen. Vielleicht spüren Sie ein zartes Kribbeln, vielleicht kitzeln die Vibrationen. Seien Sie ganz bei dieser Wahrnehmung und fühlen Sie, wie sich die Schwingungen sanft über Ihren Handteller auch durch die Hand hindurch ausbreiten.

(mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangerlebnis auf Ikaria

Posted on 5 CommentsPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte

ikaria3 124

Tempelritual in Artemis (Ikaria)

von Doris Iding

Die Götter sind mit uns! Den ganzen Vormittag hängen dunkle Wolken über der Bucht von Nas. Aber am Nachmittag zeigt sich das satte Blau des Himmels. Die frühsommerlichen Sonnenstrahlen wärmen uns auf lieblich angenehme Weise. Peter Hess strahlt uns an „Noch nie hatten wir bei einem Artemisritual schlechtes Wetter!“ Wir, dass ist die Ausbildungsgruppe, die eine ganze Woche in den Genuss kommt, vieles von Peter und Emily Hess über die vielfältige Wirkung der Klangschalen und ihrer idealen Einsatzbereiche zu lernen. Und Artemis ist die Göttin der Hebammen, der Frauen und Kinder. Und der Geburt. Artemis lebte hier mit ihren Gespielinnen in einer – wie sollte es anders sein – in einer traumhaft schönen Bucht in einem Tempel. Heute erinnert nur noch eine Ruine an ihre Wohnstätte.

Nachdem die ganze Gruppe Klangschalen, einen großen Gong und Kissen zum Tempel getragen hat, lassen wir uns in der Abendsonne auf den Tempelresten nieder. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Erfahrungsbericht aus einem KliK-Klang-Kindergarten

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche

von Gastautorin

Heute darf ich an dieser Stelle meine Ansichten zum Thema Klang im Kindergarten beschreiben.

Nach meiner Intensivausbildung zur Peter Hess-Klangmassagepraktikerin bei Angelika Rieckmann (wofür ich von meinen damaligen Kolleginnen sehr belächelt wurde) war ich überglücklich, bereits nach kurzer Zeit eine Stelle im Remscheider KLANGkindergarten zu finden. Ich war so fasziniert von den Klangschalen und ihrer Wirkung, dass ich gerne täglich mit ihnen arbeiten wollte. Freundlich und warmherzig wurde ich ins Team aufgenommen. Damals stellte ich mir die Frage: Reicht das aus, was ich bisher gelernt habe? Werde ich den Kindern, Kollegen und Eltern gerecht? Bisher kannte ich ja nur die Klangschalenarbeit mit Erwachsenen. Eine weitere spannende Frage war: Wie sieht der Alltag im Kindergarten mit der Klangschale aus? Zudem war es eine integrative Einrichtung (mittlerweile sind wir ja alle inklusiv) und ich war neugierig, wie sich die Arbeit mit Kindern, die ein Handicap haben, gestalten lässt.

Rückblickend kann ich sagen, (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Unser Kooperationspartner die Steinbeis Hochschule-Berlin

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche

Ein Beitrag von Ulli Krause

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit am Peter Hess Institut war in den letzten 3 Jahren mit unseren Kooperationspartnern (Steinbeis Hochschule-Berlin, Steinbeis-Transfer-Institut für Komplementäre Methoden, Steinbeis-Transfer-Institut Gesundheitskompetenz und Gesundheitsbildung) die Ausbildung in den Peter Hess-Klangmethoden zu akademisieren und damit einen hohen Qualitätsstandard unser Ausbildungsabschlüsse zu erreichen. So begannen unsere ersten Studentinnen im Oktober 2013 mit dem berufsorientierten Studiengang Bachelor o.Sc. Komplementäre Methoden/ Klang-Resonanz-Methode. Die fachpraktische Ausbildung findet in Seminaren des Peter Hess Institut statt und das wissenschaftstheoretische Studium am Institut für Komplementäre Methoden (ikm) in Frankfurt, das aus 4 Präsenzphasen im Jahr (jeweils von Montag bis Freitag) besteht. Ich habe diesen Studiengang mit entwickelt und gehöre aktiv zum Studienkreis, in dem die Vertreter der einzelnen komplementären Vertiefungsrichtungen in regelmäßigen Treffen zusammenkommen. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangmeditation Urvertrauen

Posted on 1 CommentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

 

CD-Cover_4.2

von Anna Avramidou

Die Wärme des lodernden Feuers

Die Sicherheit der Gemeinschaft der Alten und Jungen

Der Tanz um das Feuer

Die Klänge der Stimmen, uralter Instrumente, des Windes, der sein Lied in den Bäumen singt

Die uralten Lieder, die die Geschichten unseres Volkes erzählen

Wir tanzen sie, fliegen um das Feuer, wirbeln umher bis der Rhythmus unseres Atems eins wird mit dem Klang der großen Trommeln

Urvertraute Sicherheit (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Video Urvertrauen Klangmassage Emily Hess

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Medien

Urvertrauen ist ein tiefes Vertrauen in uns und die Welt, es wird als elementare Stütze resilienter Menschen gesehen. Urvertrauen vermittelt ein Erleben von Stimmigkeit, ein Gefühl, dass unser Leben bedeutsam ist, dass wir handlungsfähig sind und dass wir die Welt verstehen können. Die Klänge der Klangschalen erinnern uns an dieses Gefühl des „Einssein mit allem“. Sie berühren uns tief, Kinder genauso wie Erwachsene, und geben uns die Sicherheit, die wir für ein gesundes Leben brauchen.
In diesem Video finden Sie eine Klangmassage-Sequenz aus der Urvertrauen – Klangmassage. Weitere Filme zu den Peter Hess-Klangmethoden finden Sie unter Klang.tv, unserem neuen YouTube Kanal.

Video von Roland Rocke

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Eine Entspannung der besonderen Art

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte

_Rufus vs Jürgenvon Gastautor,

Wer kennt sie nicht, die Verspannungen im Körper, total gestresst durch Beruf und Verkehr. Es geht mir immer wieder so. Ich bin im Vertrieb tätig und verbringe dazu noch sitzende Tätigkeiten im Auto als auch noch im Büro.

Ich freue mich dann auf die regelmäßigen Peter Hess-Klangmassagen von meiner Lebensgefährtin (Klangentspannungscoach), die mich dann am Wochenende oder manchmal auch schon mitten in der Woche, wenn die Touren es zulassen, entspannen und erholen.

(mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email