3. Klangsymposium der Regionalgruppe NRW

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte, Klangübungen für dich, Medien

Gastautor: Norbert Kasprowski

Das Team der Regionalgruppe NRW freut sich, Sie heute auf unser 3. Klangsymposium in NRW hinweisen zu dürfen.Dieses Symposium fand zum ersten Mal 2014, zum zweiten Mal 2016 statt und wird dieses Jahr zum dritten Mal wieder im wunderschönen Schloss Horst in Gelsenkirchen stattfinden. Dieses Highlight ist das Ergebnis eines beispielhaften Netzwerkes und unser Beitrag, die wunderbaren Klangmethoden von Peter Hess in die Welt zu tragen.
Unser Team stellt jedes Mal ein großes Tagesprogramm mit Einklang, Eröffnungsvortrag und vielen Klang-Fachvorträgen und Workshops neu zusammen. Parallel kann man Klangmassagen genießen und in der Fülle der Klangmaterialien am Verkaufsstand stöbern.
Dieses Jahr finden am Samstag, 15.09.2018, parallel bis zu vier Fachvorträge zu verschiedenen Klangthemen bis 18.30 Uhr statt. Der Tag endet gemeinsam mit „Bewegtem Ausklang für die Seele“ von 19 -19.30 Uhr.
Auf Grund der großen Resonanz haben wir das Klangsymposium 2018 um einen Vorabend-Workshop erweitert. (mehr …)

SOM – Sound of Mantra – Mantrameditation – Heilsame Tranceerfahrung durch Mantrameditation und Klang

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Klangübungen für dich, Medien

Gastautorin: Anna Avramidou

In unserer Kultur kennen wir Mantren meistens eher aus dem musikalischen Bereich. Sie werden gesungen und mit verschiedenen Instrumenten begleitet. Man nennt diese Art des Singens von Mantren auch Kirtan. Da ich die Wirkung dieser Worte schon immer als sehr berührend und tiefgehend empfunden habe, hatten meine damalige musikalische Begleitung, Inge Brilleman und ich,  in 2015 die Idee, Mantren mit den Klängen der Klangschalen zu begleiten.  Unser Ziel war es, die wunderbaren Klänge mit den uralten und wirkungsvollen Worten der Mantren zu verbinden.

Wir stellten schnell fest, dass die musikalische  Arbeit mit Klangschalen eine Herausforderung darstellt, da auch sogenannte gestimmte Klangschalen nur sehr selten einen klar bestimmbaren Ton erzeugen. Je nach Raumtemperatur variiert der Ton durch die  Ausdehnung der Metalllegierung. Peter Hess stellte uns für unser Projekt sehr klar und rein klingenden Schalen zu Verfügung und es entstand das Album SOM – Sound of Mantra. Eine kraftvolle Mischung aus den Klängen des von Inge sehr sensibel gespielten Klaviers  und mit von mir gesungen Mantren, die ich mit den besagten Klangschalen begleitet habe. (mehr …)

Mantra „Earth my body“ zum Anhören – Klangentspannung für dich

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich, Medien

In dem Projekt SOM – Sound of Mantra verbinden die Peter Hess®-Klangpädagogin und Dozentin Anna Avramidou und die niederländische Pianistin Inge van Brillemann, die Musik (Stimme, Klavier und Gitarre), mit den Klängen von idiophonen Instrumenten wie den Klangschalen und der archaischen Sprache von Mantras. Diese stammen u.a. aus dem Sanskrit, einer Sprache die auf ein Alter von ca. 4000 Jahren geschätzt wird. Sie erzählen mit Hilfe der Bedeutung von hinduistischen, buddhistischen und indianischen Mantras in diesem „Soundical“ (abgeleitet von Musical) eine Klang-Lebensgeschichte die voller Kraft und Energie steckt. Sie lädt zu eigenen kraftvollen Bildern ein, die vielleicht neue Wege und Ideen für das Leben mit sich bringen.

Mantras sind einerseits, genau wie die Klänge der Klangschalen, Schwingungen die Jahrtausende alt sind. Sie wirken ähnlich entspannend wie die Klänge der Klangschalen. Das Rezitieren oder Singen von Mantras kann uns Menschen, wie eine Meditation zur Ruhe bringen und uns zentrieren. Unsere Stimme enthält hierbei nachgewiesener Maßen die optimale Schwingung, die jeder einzelne Körperbereich und auch unsere Psyche braucht, um in Harmonie, in Einklang mit uns und der Umwelt  zu sein.

Andererseits können lösungs- und ressourcenorientierte positive innere Bilder durch das Singen der Mantras erzeugt werden, da diese nahezu immer das Ziel haben, den wünschenswerten Zustand zu verbildlichen. So können wir z.B. anhand des Garnesh Mantras (Sinnbild für die Beseitigung aller Hindernisse) positive Gedanken für die Gegenwart und Zukunft verbinden. So können wir uns positive innere Bilder bewusst machen und sie im Unterbewusstsein verankern, um sie mit der intensiven Wirkung der Mantras in die Welt bringen.

Das Mantra „Earth my body“ von Anna Avramidou und Inge van Brillemann

Dieses Mantra ist eines der Lieder, bei denen der Ursprung nicht klar ist. Sie werden als Pagan Songs and Chants bezeichnet. Das ursprüngliche Lied stammt aus dem Englischen: „Earth my body, water my blood, air my breath and fire my spirit.” Das wurde dann übersetzt als: “Erde mein Körper, Wasser mein Blut, Luft mein Atem und Feuer mein Geist.” Mantren wie dieses werden auch als die so genannten neuheidnischen Lieder bezeichnet, Pagan Lieder sind Lieder der Naturspiritualität, schamanische Lieder oder im christlichen Kontext werden sie auch als Lieder der Schöpfungsspiritualität bezeichnet. Die Verbindung der Mantras mit der entspannenden Wirkung von Klangschalen und Gongs verstärkt und potenziert die Wirkung dieser uralten Verse noch.

Wir möchten Sie mit diesem Mantra einladen, sich einen Moment Zeit ganz für sich selbst zu nehmen. Setzen Sie sich dazu in eine entspannte Position und Lauschen Sie einfach nur auf die schönen Klänge und lassen Sie Ihren Atem fließen.

Eine weitere Eigenschaft von SOM ist  der “Left-Right-Sound”, dass „Links-Rechts Klangprinzip“. Die Klangschalen, die die Musik begleiten, werden in einem harmonischen Rhythmus (meistens 60 Schläge pro Sekunde, wie der Puls eines Menschen im Ruhezustand) angeklungen. Dies geschieht im Wechsel von rechts nach links. Dieses wird z.B. auch angewendet in der EMDR-Therapie  (Eye Movement Desensitization and Reprocessing /Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung). Bei dieser Methode wird davon ausgegangen, dass u.a. durch akustische bilaterale Stimulation der Verarbeitungsmodus des im Alltag erlebten verbessert wird. Mit anderen Worten der wechselseitige Klang trägt zur Entspannung bei und lässt uns den positiven Zustand nachhaltig abspeichern.

Wenn es Ihnen leichter fällt, die Musik mit Bildern zusammen zu hören, schauen Sie sich das folgende Video über die Peter Hess®-Klangmassage an, es ist ebenfalls mit dem Mantra „Earth my body“ hinterlegt, viel Freude und eine gute Entspannung…

Gewinnspiel Buch Neuauflage: Klangschalen mein praktischer Begleiter von Peter Hess

Posted on 55 CommentsPosted in Allgemein, Klangübungen für dich, Kontakt, Medien
Klangschalen_Begleiter-2018_RZ.inddGewinnspiel

Für alle, die etwas über Klangschalen wissen möchten und sie kennenlernen wollen und auch wertvolle Klangübungen für jeden Tag erfahren möchten, verlosen wir 10 Exemplare des Buches von Peter Hess „KLANGSCHALEN – Mein praktischer Begleiter“.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Schreiben Sie einfach einen Kommentar zu diesem Blogbeitrag unter „Leave a comment“. Mit der Absendung Ihres Kommentars nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil, bitte lesen Sie jedoch vorab unsere Teilnahmebedingungen durch, denn mit Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie diese. Und wundern Sie sich bitte nicht, dass Ihr Kommentar nicht sofort erscheint, wir müssen die Kommentare erst freischalten, ansonsten haben wir Probleme mit Spam-Mails.

Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung des Blogbeitrags am Freitag, den 18.05.2018 um 14:00 Uhr und endet am Sonntag, den 03.06.2018 um 24:00 Uhr.

Die Gewinner werden am 04.06.2018 ausgelost und per Email benachrichtigt und müssen sich dann bis zum 11.06.18 zurückmelden und eine Lieferadresse schicken!

Welche Inhalte Sie in diesem Buch erwarten, hat Ulrich Krause, wissenschaftlicher Mitarbeiter am PHI, für Sie in folgendem Artikel überblicksartig zusammengefasst:

Wegen der hohen Nachfrage ist das Buch in der 2. Auflage erschienen. Die eigene Erfahrung ist der Schlüssel zur Welt der Klänge. Finden Sie Ihren ganz persönlichen Zugang zu den Klangschalen und lernen Sie Klangübungen kennen, die Ihren Alltag bereichern und Ihre Gesundheit stärken können.

Alleine der goldene Glanz einer Klangschale erregt unsere Aufmerksamkeit. Ihr harmonischer, sphärisch anmutender Klang berührt uns und scheint auf eine besondere Art vertraut.

In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie die Klangschalen spielerisch mit allen Sinnen erkunden können und wie man sie für gezielte Klangübungen anspielt. Schritt für Schritt begeben Sie sich so auf eine Reise in die faszinierende Welt der Klänge und erfahren dabei vieles über die Hintergründe und Wirkungsweisen dieser Instrumente. Erleben Sie mit den vorgestellten Klangübungen selbst, wie die Klänge Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele ansprechen und stärken können.

Im Kapitel „Das kleine Klangschalen-ABC“ ist für Sie Wissenswertes rund um Klangschalen zusammengestellt. Und im letzten Kapitel finden Sie weiterführende Informationen zu Workshops und Seminaren am Peter Hess® Institut (PHI) und über die speziell für die Peter Hess®-Klangmassage entwickelten Peter Hess® Qualitätsklangschalen, allen voran die sogenannten „Therapieklangschalen“.

Inhalte des Buches:

  • Kennenlernen & Experimentieren
  • Das gezielte Spielen der Klangschale
  • Wertvolle Klangübungen für jeden Tag
  • Das kleine Klangschalen-ABC
  • Rund um die Peter Hess®-Klangmassage

Ethno-Klangpraktiker – Die Synergie von Ethno-Medizin und Klang

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

von Ulli Krause

Dr. med. Ingfried Hobert, Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin, tibetische Heilverfahren und Ethnomedizin ist nach über 30 Jahren Praxiserfahrung zu dem Schluss gekommen: „Es gibt sie doch: Eine Alternative zu einigen der wichtigsten Pharmazeutika. Es gibt eine starke Naturmedizin, die unser Leben bereichern und unterstützen kann. Hochdosierte Naturmedizin-Rezepturen aus der Schatzkiste der unterschiedlichen Kulturen und Zeiten unseres Planeten halten, wie neueste Untersuchungen zeigen, einer kritischen wissenschaftlichen Überprüfung stand.“

Eingebunden in ein ganzheitliches Konzept (Energiefluss, effektive Regenerationsstechniken und meditative Entspannung) – kann die Ethno-Medizin mit der Kraft hochdosierter Naturmedizin-Rezepturen ihre ganze Kraft entfalten.

Die Synergie von Ethno-Medizin und Klang kann diesen Prozess der Selbstheilungskräfte und Gesundung sicherlich bereichern, eben auch durch eine bejahende innere Haltung und positive Grundstimmung. Manchmal müssen wir zurückfinden in die Stille, um die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, worauf es eigentlich ankommt, das sich Kümmern um das eigene Wohlbefinden und eine stabile Gesundheit. „Und der Klang erzeugt Wohlgefühl“, wie Peter Hess in einem Interview 2018 sagte.

Kraftlosigkeit, Überforderung, Stress,  Müdigkeit und Erschöpfung führen bei Menschen zu Erkrankungen, häufig zur Anfälligkeit von Herzerkrankungen. Die Folgeerscheinungen können Herzschmerzen, Kreislaufstörungen, Bluthochruck, etc. sein. Linderung ist möglich, wenn man wagt, neue Wege zu finden und zu gehen.

Wenn Sie sich für die Ethno-Medizin in Verbindung mit Klang interessieren und mehr erfahren wollen, lesen Sie hier weiter…

Achtsamkeits-Meditation im Sitzen mit Klang

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

18-04-27_Kleine Achtsamkeitsübung_Ullivon Ulli Krause

Schau einen Augenblick in das Foto und nimm als Einstimmung deine Eindrücke und Assoziationen mit: die Natur, die Farben, das Licht.

Du benötigst für die nachfolgende Übung: eine Klangschale (vorzugsweise eine Universalschale) und eine Schale mit hellem Ton (vorzugsweise eine Zen-Schale).

  • Mach es dir in einem Stuhl/Sessel bequem, richte dich in deinem Körper ein, nimm eine Klangschale deiner Wahl und stelle sie auf deinen Handteller oder vor dich auf eine Ablage
  • Schlägele sie nun ein paarmal an und lausche dem Klang
  • Gehe mit deinem Atem und Körper in einer achtsamen und bewussten Weise in Beziehung

(mehr …)

Bericht von der Mitgliederversammlung des Dachverbandes der Freien Gesundheitsberufe (FG)

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Medien

18-03-26_Bericht_MV_FG

 

von Gastautor Europäischer Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V.

Am 11. und 12. März trafen sich in Frankfurt am Main die Mitgliedsverbände des Dachverbandes der Freien Gesundheitsberufe zu ihrer Mitgliederversammlung. Vertreten waren neben unserem Berufsverband der Berufsverband der Präventologen e.V., der Europäischer Verband für Kinesiologie und die Internationale Kinesiologie Akademie IKA, der Berufsverband der Yoga-Vidya-LehrerInnen, die Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland e.V., der Berufsverband der Atemtherapeuten ATEM-Der Berufsverband e.V., der Deutscher Berufsverband für Eutonie Gerda Alexander e.V.,  die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong e.V. und der TRAGER Verband Deutschland e.V..

Die Themen waren vielfältig und abwechslungsreich. (mehr …)

Klang Inspiration ❂ Ein Zauberwort für dich

Posted on 2 CommentsPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

18-03-30 KlangInspiration_Anna2.2016von Anna Avramidou

Weil Worte meine Sprache sind
möchte ich dich fragen,
wie oft sprichst du täglich darüber was du nicht mehr möchtest, 
wie die Welt nicht mehr für dich aussehen soll,
 welchen Belastungen du nicht mehr standhalten möchtest – oder kannst?
 Wie oft benutzen wir die Worte „nicht“ und „keine“ in unseren Gedanken und wissen doch nicht, wie wir sie in die Wirklichkeit bringen können? 
Ich möchte dir heute ein Zauberwort „schenken“, 
das mich schon oft im Leben zu einem lichtvollen 
Weg gebracht hat.

Die Klänge können dich hierbei unterstützen.

◎ Vielleicht magst du dir deine liebste Klangschale nehmen und sie in der Höhe deines Herzen anklingen. (mehr …)

Klänge hinter Gittern

Posted on 2 CommentsPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Medien

von Gastautor: Bernhard Mielchen

JVA

Klänge hinter Gittern?

Normalerweise hört man in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) das Geräusch vieler Stimmen, das Knallen von Türen und das Klappern der Schlüssel. Im offenen Vollzug, in dem ich tätig bin, auch schon mal die eine oder andere Durchsage der Sprechanlage. Zu dieser Geräuschkulisse haben sich neue Geräusche hinzugesellt: Die zarten Klänge von Klangschalen und Gongs.

Zu meiner Vorgeschichte: Ich bin seit nunmehr fast 40 Jahren Justizvollzugsbeamter und davon fast seit 33 Jahren im offenen Vollzug der JVA Remscheid tätig. Schon vom ersten Tag, seit ich selbst Klänge erlebt habe (Februar 2009) verfolgten mich zwei Fragen: „Oh, du arbeitest im Gefängnis. Hast du schon den Film aus dem polnischen Gefängnis gesehen?“ und „Arbeitest du auch in der JVA mit Klängen?“ In der ersten Zeit musste ich diese Fragen verneinen und das blieb auch eine Weile so, allerdings war mein persönliches Interesse an den Klängen so stark, dass ich nach und nach die Klangmassage-Ausbildung absolvierte. Heute bin ich Peter Hess®-Klangmassagepraktiker und -Gruppenleiter. Es sollte aber noch eine ganze Weile dauern, bis in mir der Wunsch reifte, die Klänge auch in meiner Arbeit einzusetzen. (mehr …)

Der Klang fürs Leben

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Gastautor: Dr. med. Maren Pohl-Hauptmann

Mit den Peter Hess®-Klangmethoden Menschen mit „Kinderwunsch“ unterstützen

In unserer Praxis für Allgemeinmedizin in Hankensbüttel habe ich, Maren Pohl-Hauptmann, ein bunt gemischtes Patientengut. Mein Mann und ich sind für jung und alt vom ersten bis zum letzten Atemzug da. Die Klangtherapie zählt seit 2009 zu unserem vielfältigen Leistungsangebot. Eine Klangmassage kann hier erstaunliche und vielfältige Wirkungen entfalten.

Gern berichte ich über zwei Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch, die ich in meiner Praxis begleiten durfte.

Fall 1: Ein unbearbeitetes Thema

Im ersten Fall kam eine Frau zu mir, die bereits ein Kind aus erster Ehe hatte und nun mit dem neuen Ehemann gern ein zweites Kind bekommen wollte. Es klappte schon über einen längeren Zeitraum nicht und sie wirkte verzweifelt, weil sie mittlerweile schon 38 Jahre alt war und eigentlich alle körperlichen Befunde unauffällig waren. Ich führte eine „Basis-Klangmassage“ durch und hierbei fiel mir auf, dass die Beckenschale im Unterbauchbereich gar nicht klingen wollte, obwohl die Patientin keine Erkrankungen in diesem Bereich angegeben hatte. Ich nahm die Beckenschale vorsichtig hoch und wechselte auf ein „Beckendreieck“ mit 3 Beckenschalen. Für mich war deutlich das Thema Schuld im Raum wahrnehmbar. (mehr …)