Neujahrsgrüße

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich, Medien
© Angelika Meisner
© Angelika Meisner

 

Ein neues Buch, ein neues Jahr
was werden die Tage bringen?
Wird’s werden, wie es immer war,
halb scheitern, halb gelingen?

Ich möchte leben, bis all dies Glüh’n
rücklässt einen leuchtenden Funken.
Und nicht vergeht, wie die Flamm‘ im Kamin,
die eben zu Asche gesunken.

(Theodor Fontane)

Wir wünschen allen Lesern ein glückliches und gesundes neues Jahr

 

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Winterliche Weihnachtsgrüße

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich, Medien
© Bettina Borgmann-Laue

 

Die Welt zu durchschauen, sie zu erklären, sie zu verachten,

mag großer Denker Sache sein.

Mir aber liegt einzig daran,

die Welt lieben zu können, sie nicht zu verachten,

sie und mich nicht zu hassen, sie und mich und alle Wesen

mit Liebe und Bewunderung und Ehrfurcht betrachten zu können.

(Hermann Hesse)


Mit diesen schönen Worten von Hermann Hesse möchten wir uns in die Winterpause verabschieden.

Im Januar geht es weiter…

Wir wünschen allen Lesern eine

friedvolle, klangreiche und besinnliche Weihnachtszeit

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

 

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangmassage und Klangreisen mit allen Sinnen

Posted on 3 CommentsPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

© Doris Regensburger

von  Gastautorin Doris Regensburger

Die Idee  zu dieser Klangreise mit allen Sinnen und für den ganzen Körper mit Klängen, Farben und Düften kam mir vor etlichen Jahren, als ich in einer Klangmassage erfahren durfte, wie mein Körper zu schwingen begann und um mich herum sich Farben zu bewegen begannen.  Sofort war mir bewusst, dass ich mit Farben ebenfalls das Wohlbefinden meiner Klienten fördern kann. Ich besorgte mir Tücher in allen Farben und begann damit, meine Klienten während der Klangmassage mit den Tüchern zuzudecken und bekam die unglaublichsten Rückmeldungen. Zufällig begegneten mir dann noch ätherische Farböle, die ich dann abwechselnd mit den Tüchern bei der Klangmassage, aber auch während der klassischen Massagen einsetzte und sofort eine positive Wirkung als Rückmeldung bekam. Während eines Seminars durfte ich dann die Wirkung der einzelnen Farböle selber wahrnehmen und spüren. Ich war begeistert.

In der Massage, in der  alle unserer Sinnesorgane, die ja die Tore zu unserer Umwelt sind, aktiviert werden, (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Gewinnspiel Buch EMILY HESS-Klangyoga

Posted on 38 CommentsPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte, Medien

von Emily Hess

© Windpferd Verlag
© Windpferd Verlag

Seit einigen Jahren lehre ich voller Freude Klangyoga. Das Interesse an dieser Klangyogarichtung nimmt mit rasender Geschwindigkeit zu und zahlreiche Yogalehrer lassen sich in einer Fortbildung zum Klangyogalehrer in unserem Zentrum ausbilden. Die Verbindung von Klang und Yoga ist wie füreinander geschaffen, denn der Klang verstärkt die Wirkung der Asanas, der Körperübungen im Yoga, und bringt die Seele zum Schwingen. Körper, Geist und Seele werden durch wenige Klänge bereits tief berührt und können durch regelmäßige Klangyoga-Praxis wieder in Balance kommen.

Als ich selbst diese überwältigende Erfahrung gemacht habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Erlebnis auch an andere Menschen und Kursteilnehmer weitergeben wollte. Es war, als hätte es eine Saite in meinem tiefsten Innern zum Schwingen gebracht. Ich habe solange mit den Klangschalen in den unterschiedlichsten Asanas mal alleine, mal zu zweit, mal in einer Gruppe geübt und experimentiert, bis ich die ideale Kombination von Yoga und Klangmassage, Klangmeditation und Klangentspannung gefunden habe. Das Resultat, die von mir entwickelte Klangyogarichtung, habe ich dann „Emily Hess Klangyoga“ genannt. Es ist ein freudvolles, leichtes Yoga, bei dem die Teilnehmer sich auf den Prozess einlassen können, weil er sie zu einem Ankommen in die Asana einlädt und zu einer umfassenden Entspannung von Körper und Geist führt. Durch die Freude und Leichtigkeit, die bei Klangyoga eine zentrale Rolle spielt, gewinnen die Teilnehmer ein tiefes, ursprüngliches Vertrauen in die Fähigkeiten ihres Körpers zurück.  Glück und Freude sind Synonyme für das, was meine Teilnehmer beim Klangyoga erleben.

Mit der steigenden Nachfrage (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Der Ursprung meiner Urvertrauen Seminare liegt in einer geheimnisvollen Stadt mit dem Namen Bhaktapur

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte

von Emily Hess

Bhaktapur – die mittelalterliche Stadt. Auch heute noch exotisch für das westliche Auge sind die uralten, erhalten gebliebenen Häuser, Tempel und Tempelplätze.

Die Häuser sind aus handgeformten rotem Backstein gebaut, häufig drei Stockwerke hoch, schmal, eng aneinander gereiht. Unten eigentlich die Tiere oder die Geschäfte, ganz oben dann die Dachterrassen. Bis hier oben kommen die Ratten nur selten. Höchstens vielleicht mal Annabell, die sich auf den langen Weg in den 3. Stock macht, um sich das letzte Stückchen Käse zu ergattern. Da die Ratte das Reittier des Gottes Ganesha ist, wird ihr das auch gern nachgesehen. Hier oben befinden sich oft die Küchen und auch das Leben der Hausbewohner findet immer mal wieder hier statt. Essen kochen, Babymassage, verträumt im Schatten sitzen.

Aus der Babymassage habe ich die Urvertrauenklangmassage aus dem Seminar Urvertrauen -Wandel entwickelt, weil es mir so ein tiefes Anliegen war und ist, diese Atmosphäre des Geschehenlassens und Geborgenseins zu transportieren.

Das Leben auf den Straßen in Bhaktapur ist unglaublich rege. Dort wird sich ebenso gewaschen, massiert, gekämmt. Die kleineren Kinder mit ihren nackten Popos erledigen ihre Geschäftchen in den Straßenrinnen. Die Frauenmassage findet durchaus auch mal auf den Straßen vor den Hauseingängen statt. Aber es ist unmöglich, einen Blick darauf zu bekommen. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Der Einsatz von Klangschalen bei Tieren am Beispiel von Pferden und Hunden

Posted on 5 CommentsPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Ulli Krause und Anna Janszikowsky

Jedes Lebewesen ist ein schwingendes System und hat seine eigenen Schwingungsmuster sowohl auf zellulärer Ebene, über Gewebeverbände als auch organbezogen. Diese Schwingungsmuster kommunizieren untereinander und beeinflussen sich gegenseitig. Durch den Einsatz der auf die jeweiligen Körperbereiche ausgemessenen Peter Hess®-Therapie-Klangschalen übertragen sich deren Schwingungen als ordnende Impulse auf das Lebewesen und führen zu einer Resonanz, in der sich körperliche und seelische Blockaden lösen können. Alle Säugetiere verfügen über den Mandelkern (Amygdala), das sogenannte Emotionszentrum, im Gehirn. Hier bewirken die wohltuenden Klänge als auditive Stimulation einen positiven Einfluss und können zu einer Neukonditionierung bei negativen Erfahrungen, Traumata und Phobien führen.

Elvira Hagen, Heilpraktikerin für Mensch und Tier und Pferdewirtin Zucht und Haltung, lebt und arbeitet auf der Stutenmilchfarm „Grüne Oase“. Ihr täglicher Umgang mit den Pferden lässt sie nicht nur auf einen theoretischen, sondern auch auf einen praktischen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Elvira Hagen integriert die Klangschalen in ihre Arbeit mit den Pferden und darf dabei täglich erfahren, (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangyoga mit Kindern

Posted on 1 CommentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Gastautorin Tina Buch

© Tina Buch
© Tina Buch

Yoga und Klang sind zwei bewährte und erprobte Methoden, die neu kombiniert werden können.

Welch wunderbare Idee von Emily Hess, mit ihrem „Klangyoga“ Konzept diese beiden Bereiche zu verbinden. Yoga und Klang sind zwei Methoden, die die gleichen Ziele verfolgen: Einklang, Wohlbefinden, Ausgeglichenheit, Stress reduzieren, Kraft schöpfen, um nur einige zu nennen.

Das „Klangyoga nach Emily Hess“ Konzept bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Klang in der Yogastunde. Der direkte Einsatz der Schalen in den Asanas (Körperübungen) ist neu und besonders, Klang zur Atemunterstützung hilft, uns mit unserem ureigenen inneren Rhythmus zu verbinden, Musik und Mantren in den Yogaflows bieten eine neue Leichtigkeit und Freude. Beschwingt und inspiriert von meinem Seminarwochenende (Klangyoga Teachertraining nach Emily Hess) integrierte ich das neu Erlernte in meine Yogastunden. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Meine Reise von der Schulmedizin über das Wasser, den Cranio Sacralen Rhythmus hin zum Klang – oder wie Wasser und Klang sich verbinden

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Gastautorin Christiane Block-Rohrbeck

© Christiane Block-Rohrbeck
© Christiane Block-Rohrbeck

Das menschliche Leben beginnt im Wasser. Geschützt und geborgen im warmen Fruchtwasser wächst der neue Mensch heran. Sein erster ausgebildeter Sinn ist das Gehör. Die erste Wahrnehmung von außen: Der Klang.
Schon von klein auf habe ich eine Affinität und Liebe zu Musik und Wasser empfunden, vielleicht weil ich im Sternzeichen des Wassermanns geboren bin.
Beeinflusst durch persönliche Erfahrungen in meinem Leben studierte ich zunächst Schulmedizin und arbeitete später jahrzehntelang als Anästhesistin in einer Berliner Klinik. In den 90er Jahren, auf der Suche nach alternativen Heilmethoden, lernte ich durch Zufall Aqua Wellness, eine Körperarbeit in warmem Wasser kennen, die mich beeindruckte und mein Leben veränderte. Ich absolvierte eine nebenberufliche Ausbildung als Aqua Wellness Bodyworkerin. Bei einer Aqua Wellness Sitzung wird der Klient in 35 ° warmem Wasser sanft rhythmisch bewegt, gedehnt und massiert.

© Christiane Block-Rohrbeck
© Christiane Block-Rohrbeck

Auf der Suche nach weiteren ergänzenden ganzheitlichen Methoden begann ich 2007 mit der Biodynamischen Cranio Sacral Therapie Ausbildung. Hier geht es darum, den biodynamischen Rhythmus des Klienten zu erspüren und nur mit Unterstützung der Hände und einer offenen Präsenz als Behandler, die Selbstheilungskräfte des Klienten zu unterstützen, eine Methode, die das Lauschen lehrt.
Schließlich fand ich 2013 den Klang und mit den Peter Hess®-Klangmethoden eine ideale Möglichkeit, das bisher Gelernte zu verbinden und zusammenzuführen.

(mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangschalen bei Demenz und im Pflegebereich

Posted on 1 CommentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte
© Rosemarie Bleil
© Rosemarie Bleil

von Gastautorin Rosemarie Bleil

Frau M., 86 Jahre alt, Demenz Stadium 2, seit einigen Jahren im Pflegeheim, hatte diese Jahre nicht mehr gesprochen. Sie beobachtete nur die Welt um sich, war ängstlich, weinerlich und in sich gekehrt. Immer wieder wurde mit verschiedenen Methoden versucht, mit Frau M. in Kontakt zu treten, es gelang nicht. Als wir anfingen, sie mit der Klangschale zu begleiten, anfangs sanft Körper fern, dann immer mehr an ihren Körper durften, fing sie eines Tages an zu sprechen. Wir und die Angehörigen konnten es kaum glauben. Mittlerweile glänzen ihre Augen, wenn sie den ersten Ton der Klangschale hört, der Atem wird ruhig und es liegt ein Hauch des Urvertrauens in der Luft. Wir haben sie erreicht nonverbal durch Klang und sie genießt jede Minute.

Dies ist eines der vielen positiven Erlebnisse, die Anwender der Peter Hess®-Klangmethoden im Pflegebereich erfahren und fördern können. Die Peter Hess®-Klangmethoden finden immer mehr Einzug in Pflegeheime, ambulanten Dienste, Behindertenbereiche, Tagespflege, Hospize bis hin zur Intensivstation. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Der Europäische Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V., Aus der Praxis – für die Praxis Gemeinsam sind wir stark!

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

logo FV

von Gast Autorin Christina Koller

Als stellvertretende Vorsitzende des Europäische Fachverbands Klang-Massage-Therapie e.V. (FV) möchte ich gerne über die Gründung und die Aufgaben des Fachverbandes berichten und welche Vorteile es gibt, Mitglied in diesem Berufsverband zu sein oder zu werden.

Gründung und Zielsetzung

Der Fachverband wurde im Mai 1999 als Interessensvertretung und Unterstützung aller in der Peter Hess®-Klangmassage Ausgebildeten ins Leben gerufen. Übergeordnetes Ziel war und ist die europaweite Verbreitung der Klangmassage sowie die umfassenden Interessenvertretung und Unterstützung all jener, die professionell mit dieser Methode arbeiten. Inzwischen hat sich diese Zielsetzung auf alle Peter Hess®-Klangmethoden erweitert, die einen spezialisierten Einsatz der Klangmassage sowie verschiedener Klangelemente in den Bereichen Wellness, Prävention, Pädagogik, Beratung, Therapie und Heilwesen darstellen. Die Peter Hess®-Klangmassage und -Klangmethoden werden am Peter Hess® Institut (PHI) in Deutschland und den daran angegliederten Peter Hess® Akademien in aktuell 20 Ländern weltweit vermittelt. Entsprechend kooperierte der FV von Anfang an eng mit dem PHI. Diese enge Verknüpfung gewährleistet nicht nur die Rückbindung der Praxiserfahrungen und -bedürfnisse an die Weiterentwicklung der Klangmethoden, sondern ermöglicht auch eine optimale Abstimmung der Verbandsaktivitäten in Punkto Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätssicherung und Forschung.

Vorstand und Mitgliedschaft
Der FV, der sich heute als Berufsverband versteht, wurde als Verein gegründet und wird seit Bestehen von Peter Hess als 1. Vorsitzenden geleitet. Zum ehrenamtlich tätigen Vorstandsteam zählen ferner zwei gleichberechtigte, stellvertretende Vorsitzende. Dies sind aktuell die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter des Peter Hess Instituts, Ulrich Krause (Kassenwart) und Dr. Christina Koller (Schriftführerin). Gemeinsam plant und organisiert der Vorstand alle Aktivitäten und Projekte des Verbandes. Ein kontinuierlicher Informationsfluss an die Mitglieder wird durch regelmäßige Newsletter und den Rechenschaftsbericht des Vorstandes bei der Jahreshauptversammlung gewährleistet. Die Vereinsregularien sind in einer Satzung festgeschrieben. Mitglied im Verband kann werden, wer die Ausbildung in der Peter Hess®-Klangmassage absolviert oder zumindest das Seminar „Klangmassage I“ besucht hat. Der Jahresbeitrag beträgt momentan 49 Euro, ist also im Vergleich zu anderen Berufsverbänden sehr günstig.

Zu den zentralen Aktivitäten des Fachverbandes zählen: (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email