Allgemein

Achtsamkeits-Meditation mit Klangschale zum Download

Veröffentlicht am
Kurze Klang-Achtsamkeits-Meditation im Sitzen

Erforschen Sie Ihren Köper bei dieser kleinen Meditation „mit warmen, freundlichen Augen“ von innen. Das kann neu für Sie sein, denn oft sehen wir unseren Körper eher kritisch von außen an. Sie können diese Übung mit einer Universalschale durchführen, ideal ist es, wenn Sie auch noch eine Zen-Klangschale mit einem hohen, klaren Ton für den Abschluss zur Verfügung haben. Planen Sie etwa 3 bis 5 Minuten für diese Übung ein. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

KlangErleben am 7.9.2019 von 10.00-18.00 Uhr bei Berlin

Veröffentlicht am

von Regionalgruppe Berlin Brandenburg

Die Region Berlin und Brandenburg lädt am Samstag, den 7. September von 10.00 -18.00 Uhr herzlich zum Regionalforum KlangErleben in die Gemeinde Schönefeld ein.

An diesem Tag können Menschen, die neugierig auf die Wirkungsweise der Klänge sind, in Vorträgen und Workshops, praktischen Übungen, einem bunten Rahmenprogramm und einem Konzert in der Dorfkirche, viel über die Wirkungsweise der Peter Hess -Klangmethoden erfahren.

Klangpraktizierende bekommen einen Einblick, wie sie die Klänge privat oder beruflich in ihr Leben integrieren können und es gibt neben dem bunten Programm viele Möglichkeiten zum Austausch.

Das Programm und alle weiteren Details finden Sie hier: Klang-Erleben-Berlin-2019.pdf

Wir freuen uns auf Sie!

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Die Ela Ayurveda Handmassage® lässt sich perfekt mit Elementen der Peter Hess®-Klangmassage verbinden

Veröffentlicht am

von Gastautorin Gabriela Karall

Ayurveda, die Wissenschaft vom Leben, beschäftigt sich mit allen Aspekten des Lebens. Jede Bewegung des Körpers ist ein Zeichen von Leben. Jeder lebendige Prozess, der im Organismus stattfindet, erzeugt ein charakteristisches Muster von Schwingungen. Eine an einer Stelle eingeleitete Vibration wird schnell im gesamten Körper übertragen. Mit der Ayurveda Massage berühren wir nicht nur die körperlichen Gewebe, sondern auch das Energiefeld. Die Erinnerung an den biologischen Rhythmus bringt Körper, Geist und Seele in Einklang.

In der Massage werden die physische, psychische und spirituelle Ebene miteinander verbunden.

Praktische Anwendung der Ayurveda Massage:

  • löst feinstoffliche Blockaden in den Chakren und Nadis
  • aktiviert die Vitalpunkte und bringt die Energie zum Fließen.
  • Verspannungen, Steifheit und Schmerzen der Muskulatur werden reduziert
  • schenkt Regeneration und Entspannung
  • harmonisiert Körperzellen und Zellverbände
  • Verbessert den Heilungsprozess

Zusammen mit Peter Hess, dem Begründer der Klangmassage und Gabriela Karall, Ayurveda Therapeutin, ist ein Konzept entstanden, bei dem die Ayurveda Massage mit Elementen aus der Peter Hess®-Klangmassage gut auf einander abgestimmt werden. Beide Methoden basieren auf der gleichen Schwingungs- und Resonanztheorie, die eine Integration verschiedene Synergien verspricht: Sie ergänzen sich gegenseitig und bringen die inneren kosmischen Kräfte zur Harmonie.

Die Integration der Ayurveda Massage mit Elementen aus der Klangmassage ermöglichen:

  • Erhaltung der Gesundheit
  • Management von Krankheiten

In dem Seminar Ela Ayurveda Massage und Peter Hess®-Klangmassage, das Peter Hess, Gabriela Karall und Dr. Ajit Mandlecha vom 14.-18. Oktober 2019 im Peter Hess Instituts-Seminarhaus Schweringen anbieten, haben Ayurveda-Spezialisten und Peter Hess®-Klangmassagepraktiker die Möglichkeit, diese besondere Verbindung zu erfahren und konkrete Anwendungsmöglichkeiten für ihre jeweilige Praxis zu erlernen. Diese können in Wellness und Prävention, aber auch bei entsprechendem Primärberuf im therapeutischen Kontext gezielt genutzt werden.

Konkrete Anregungen für klangvolle Ayurveda Massagen verbinden sich in diesem Seminar mit dem Genießen dieser wunderbaren Synthese!

Gabriela Karall, seit 20 Jahren Berührung mit Medizin als Krankenschwester, bietet Ayurveda Manual Therapie, Ernährungsberatung, Pflanzenheilkunde und Yoga Philosophie in Einzel- und Gruppenarbeit in Ihrer Praxis in Österreich an. Individualität und Achtsamkeit sind bedeutsame Bausteine im Life Style Management.

Dr. Ajit Mandlecha, Ayurveda Arzt und Medical Director in Pune (Indien) engagiert sich als Spezialist für die hohe Qualität in der ayurvedisch-ganzheitlichen Therapie und Beratung.

© Dr. Ajit Mandlecha & Gabriela Karall, 08.07.2019, A-2625 Guntrams 1

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Übung mit Klangschale nach Schlaganfall

Veröffentlicht am

von Gastautorin Angelika Rieckmann

Klang über die Hände erfahren

Idealerweise wird für diese Übung die sogenannte Universalschale verwendet, die sich durch einen besonders vielfältigen
und eher bewegten Klang auszeichnet.

Lagerung

Die Klangstimulation der Hände kann sowohl im Sitzen oder Liegen erfolgen. Im Sitzen sollte der betroffene Arm so
angenehm wie möglich gelagert sein. Er kann entweder auf dem eigenen Schoß, auf einem Tisch oder Rollstuhltisch
positioniert sein. Es empfiehlt sich, ihn weich zu polstern, damit das Gewicht des gelähmten Armes nicht aus dem
Schultergelenk herauszieht und zu sekundären Schulterproblemen und Schmerzen führt. Im Liegen auf dem Rücken
wird der Arm ebenfalls mit Polstermaterial unterstützt. Oft haben Betroffene nur eine beeinträchtigte Wahrnehmung
und spüren nicht, wenn der Arm ungünstig liegt. Geschultes Pflegepersonal und eingewiesene Angehörige kennen sich
mit richtiger Lagerung gut aus – fragen Sie ggf. nach!

Ablauf:

(mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Basis Ausstattung für die Klangmassage im privaten Kontext

Veröffentlicht am

von Dr. Christina Koller

Die Klangmassage erfreut sich zunehmender Beliebtheit und immer mehr Menschen erkennen ihre wohltuende Wirkung. Diese ist von mehreren Faktoren abhängig. Neben der Technik und der Haltung des Klanggebenden ist es vor allem das Klangmaterial, also die Ausstattung für die Klangmassage, das die Wirkung mitbestimmt. Bei der Peter Hess®-Klangmassage wird ausschließlich mit den sogenannten Peter Hess® Therapieklangschalen gearbeitet. Sie wurden parallel zur Methode entwickelt und sind optimal auf die Bedürfnisse der Praxis abgestimmt. Diese Qualitätsklangschalen zeichnen sich durch eine hochwertige Bronzelegierung aus und werden nach traditioneller Handwerkskunst geschmiedet. Das Ergebnis: eine Klang- und vor allem auch eine Schwingungsqualität, die ihresgleichen sucht. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Erfolgreiche Bluthochdrucktherapie mit der Peter Hess®-Klangmassage

Veröffentlicht am

von Gastautor Dr. med. Jens Gramann, veröffentlicht in der Fachzeitschrift Entwicklung und Forschung 9/2014 des Europäischen Fachverbandes Klang-Massage-Therapie e.V.

Ergebnisse der Berliner Bluthochdruck-Klangstudie
Einleitung

Die Hypertonie – also der Bluthochdruck – stellt eine der größten Heraus-forderungen für die Innere Medizin dar. Erhöhter Blutdruck wird oft von den Patienten gar nicht als Krankheit wahrgenommen, bedeutet aber ein erhebliches Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko. Auch Nierenschäden, Sehstörungen und vorzeitige Demenz können die Folge sein. Die Hypertonie ist mit über einer Billion Betroffener die weltweit häufigste Erkrankung. In Deutschland ist etwa die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung betroffen. Davon gilt lediglich etwa ein Viertel als erfolgreich behandelt und das trotz eines massiven Einsatzes von Diagnostik und Medikamenten. Ein niederschmetterndes Ergebnis für die moderne Medizin.

Der überwältigende Anteil der Bluthochdruckpatienten leidet an einer „essentiellen Hypertonie“, also an einem Bluthochdruck ohne fassbare organische Ursachen. Neben genetischen Faktoren kommen hier im Wesentlichen Lebensstilfaktoren zum Tragen, die ein jeder selbst verantwortet: Bewegungsmangel, ungesunde Ernährungsweise mit Übergewicht/ Adipositas und chronischer Disstress. Nicht medikamentöse Behandlungsstrategien, die auf eine Veränderung des Lebensstils zielen, gewinnen daher immer mehr an Bedeutung. Diese Erkenntnis ist auch in der evidenzbasierten, also durch wissenschaftliche Studien abgesicherten Schulmedizin angekommen. Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie hat ihre Hypertonie Leitlinien 2013 aktualisiert und fordert ein künftig konsequenteres Vorgehen in der Prävention und Nutzung der nicht medikamentösen Maßnahmen. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Blogreihe Urvertrauen: Urvertrauen und Spiritualität – Teil 6: Meditation mit Klangschalen – Jumping Monkeys Podcast

Veröffentlicht am

Autorin Emily Hess

Ich möchte dich einladen, mir in zwei Meditationen mit Klangschalen hinein zu folgen, die dich wieder ein bisschen mehr in Kontakt mit dir selber bringen.

Erste Übung: Jumping Monkeys

Dein Mind (Geist) denkt und das ist auch gut so, das ist sein Job – sagte Remo Rittiner. Ich habe von ihm folgende Geschichte dazu geschenkt bekommen:

Manchmal möchtest du ja vielleicht auch mal Ruhe vor deinem Mind (Geist) haben. Also stell dir vor, dort oben in deinem Kopf würden Äffchen herumturnen – die jumping monkeys, wie bereits Shankaracharya sagte. Aber du bist der Baum, du kannst deinen Äffchen eine Aufgabe geben, worüber sie nachdenken sollen. Das kann auch ein Mantra sein. Oder du lässt die Äffchen Klangschalenklänge hören. Das entspannt sie. Hänge in deiner Fantasie an die Äste deines Baumes kleine Schaukeln, in welchen  es sich die Äffchen gemütlich machen können.

Um unseren „jumping monkeys“ ein wenig Ruhe zu gönnen, ist es hilfreich, wenn wir uns wieder mit unserem Körper und seinem ureigenen Rhythmus verbinden. Wenn wir uns wieder in unseren Herzrhythmus, unseren Atem Flow und in die vollkommene, sehr individuelle Zellbewegung einfinden, wird sich das auf unsere Präsenz, ja auf unser Urvertrauen mit dem wir dem heutigen Tag begegnen möchten, auswirken.

Zweite Übung: Inner wave

Die zweite Meditation „ Inner Wave“ entstand aus meinen Klangyoga Seminaren, in denen es sehr viel um den eigenen individuellen Rhythmus geht, den wir alle im Laufe des Lebens immer wieder verlieren, weil die Anforderungen an uns so groß sind.  Diese Meditation eignet sich auch sehr gut für den Yogaunterricht.

Anleitung Inner wave:

Bitte nimm deine eigene für dich bequeme Meditationshaltung ein. Dein Bauch darf dabei ruhig kugelrund nach vorn schauen – so wie bei einem Glücksbuddha. Dann sitzt du gut in deinem Becken. Deine Beine können abgewinkelt oder lang nach vorn gestreckt sein.

Nun schau einmal, wo du jetzt in diesem Moment deinen Atem spürst. In deinem Becken oder in deinem Bauch, deinem Rücken oder deinen Schultern? Nimm dir Zeit, deinen Atem zu erfühlen. Wenn es dir gefällt, lege eine Hand an die Körperstelle, an der du deinen Atem am meisten spürst. Dann nimmst du auch die Bewegung wahr, die dein Atem in deinem Körper macht. Dein Körper besteht zu einem hohen Prozentsatz aus Flüssigkeit. Wie ein inneres Meer. Dein inneres Meer wird bewegt von deinem Atem. Kannst du sie spüren deine innere Welle? Deine inner wave? Tief hineinspüren in die Bewegung in deinem Innern.

Wenn es für dich passt, kannst du jetzt oder gleich damit beginnen, dieser inneren Bewegung, deinem Urrhythmus, nachzugeben mit einer Bewegung, einer im Außen sichtbaren Bewegung. Dich sinken lassen oder aufrichten, durch deinen Atem, ganz unwillkürlich Bewegungen, manchmal kann sich sogar die Schulter heben und senken. Dir Zeit nehmen, dir Zeit lassen….

Meine Lieblingsbeschäftigung ist es,

Zeit vergehen zu lassen

Mir Zeit zu nehmen

Zeit zu haben

Zeit zu verschwenden

Außerhalb der Zeit zu leben… (frei nach Francoise Sagan)

Ganz in deiner Zeit schwingst du dich allmählich in dein Zentrum ein und genießt noch ein wenig die Ruhe.

Auswahl Klangschale für diese Meditation

Ich empfehle dir eine Sangha-Klangschale der Größe 3 für diese Meditation zu nehmen. Das ist für mich eine sehr besondere Klangschale und mein Bauch liebt sie sehr. Sie beruhigt die vielen Bewegungen in den Nerven und Organen in diesem Körperbereich sehr fein und zurückhaltend.

Wenn du dir weitere Podcasts mit Klangmeditationen anhören möchtest, lies gerne hier weiter…

Weiterführende Informationen zur Umsetzung in Gruppen:

Yoga im traditionellen Sinn ist ein rhythmisches Üben von Asanas. Damit wird der Sinn verfolgt,  symphatikotone und parasympathische Aktivierungen des Nervensystems abzuwechseln. Das macht sehr viel Sinn, da unser Körper dadurch verinnerlicht, dass nach einer Anstrengung auch wieder eine Entspannung folgt. In meinem Klangyogaunterricht erlebe ich bei der folgenden Meditation „inner wave“ immer wieder, wie schwierig es für einige Menschen ist, ihren eigenen Rhythmus wahrzunehmen und ausschließlich diesem Rhythmus zu folgen. Das wichtigste Ziel in meinem Klangyoga-Unterricht ist es, nicht von außen her einen Rhythmus vorzugeben, sondern nach Möglichkeiten den jeweils eigenen Rhythmus wieder neu zu entdecken und zu vertiefen.

Wenn wir diese Meditation in einer Gruppe erleben, folgt immer auch der Moment, zu dem ich auffordere, die Augen zu öffnen und zu schauen, wie komplett unterschiedlich der Rhythmus ist, in dem die Anwesenden sich bewegen. Das lässt die Erkenntnis so intensiv in den Augen der Teilnehmer sichtbar werden, dass sie einen ganz anderen Rhythmus haben als der Nachbar. Was kann das mit dem Tagesablauf, mit unserem von außen rhythmisierten Leben zu tun haben? Wenn ich immer wieder – jeder kennt das Wort – „fremdgesteuert“ bin und meinen eigenen Rhythmus völlig aus meiner Betrachtung meiner selbst entfernt habe, nehme ich mich selber nicht wahr. Dann kann ich auch gesunde Grenzen nicht mehr achten.

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Neu: Urvertrauen Blogreihe von Emily Hess

Veröffentlicht am

von Emily Hess

„Es ist immer Zeit für den Beginn einer glücklichen Kindheit und eines selbstbestimmten Lebens.“
Peter und Emily Hess

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Urvertrauen. Die Thematik begegnet mir immer wieder, sowohl auf meinem persönlichen Lebensweg als auch im engen Austausch mit meinen Seminarteilnehmern. Viele Menschen finden erst in unseren Seminaren mit Hilfe der Klangmethoden zurück in ihr Urvertrauen.

Was bedeutet Urvertrauen überhaupt? Urvertrauen ist ein Begriff, der in der Soziologie, Psychologie und Psychoanalyse verwendet wird. Das Urvertrauen bezeichnet in erster Linie das aus einer engen Mutter-Kind- Beziehung hervorgegangene natürliche Vertrauen des Menschen zu seiner Umwelt.

Meine Begeisterung und intensive Beschäftigung mit dem Thema hat dazu geführt, dass ich einerseits meine persönlichen Erfahrungen mitteilen möchte. Andererseits möchte ich Techniken darstellen, die dich darin unterstützen können, verlorengegangenes Urvertrauen wieder zu entdecken oder zu vertiefen. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangmeditation mit Peter Hess – Den Tag und das neue Jahr mit Klang beginnen mit Podcast

Veröffentlicht am

von Peter Hess

Ich und mein Team wünschen Ihnen von Herzen ein klangvolles Jahr 2019 und möchte Ihnen eine Klangmeditation zur Verfügung stellen, die ich kürzlich im Studio aufgenommen habe für mein Webinar mit dem Thema „Mit Affirmation und Klang meine Praxis in die Welt bringen„, veranstaltet vom Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V.

Mit der Klangmeditation „Mit Klang den Tag beginnen“ möchte ich Ihnen ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem Sie einmalig oder tagtäglich eine Klangpause für sich selbst einlegen können und die Möglichkeit bekommen, ganz nach innen zu lauschen. Mit dieser Meditation können Sie das ganze Jahr über, nicht nur zu Neujahr, immer wieder bewusst in jeden Tag starten, denn jeder neue Tag ist unser neues Leben.

Am besten schalten Sie in dieser Zeit das Telefon aus, begeben sich in einen Raum, in dem Sie ungestört sein können, und setzen der legen sich bequem hin. Am intensivsten ist die Klangmeditation über Kopfhörer erlebbar.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Inspiration mit der Klangmeditation „Den Tag mit Klang beginnen“:

Wenn Sie eine weitere Klangmeditation zum Thema „Mit Klang den Tag abschließen“ anhören möchten, lesen Sie hier weiter…

Wenn Sie mehr über die Arbeit mit Klang und Affirmationen lernen möchten, dann lesen Sie gerne hier weiter…

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangyoga mit Übung für das Becken – Urvertrauen stärken

Veröffentlicht am

von  Doris Iding

Fehlt dir ab und zu ein bisschen Bodenhaftung? Oder hast du manchmal zu wenig Vertrauen ins Leben? Die folgenden Übungen können dich wieder zurückbringen auf den Boden und dir Urvertrauen schenken – in dich selbst und in dein Leben! Tipps dazu gibt die Klangyoga Expertin Emily Hess.

Viele Menschen beginnen den Tag eher unbewusst mit vielen kleinen – teilweise negativen – Gewohnheiten. Denn erwiesenermaßen sind unsere Gewohnheiten nicht immer zu unserem Besten. Oft sind es Ängste und Sorgen, Selbstzweifel oder ein grundlegendes Misstrauen dem Leben gegenüber, mit dem sie den Tag starten. Und wenn dann irgendetwas schiefgeht, fühlen sie sich bestätigt, so als hätten sie doch schon im Vorfeld gewusst, dass sich das Leben gegen sie wendet.

Es geht aber auch anders: Wenn du dich achtsam auf den kommenden Tag vorbereitest, kannst du bewusst erleben und ihn in einer Haltung von Urvertrauen gestalten. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de