Ethno-Klangpraktiker – Die Synergie von Ethno-Medizin und Klang

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

von Ulli Krause

Dr. med. Ingfried Hobert, Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin, tibetische Heilverfahren und Ethnomedizin ist nach über 30 Jahren Praxiserfahrung zu dem Schluss gekommen: „Es gibt sie doch: Eine Alternative zu einigen der wichtigsten Pharmazeutika. Es gibt eine starke Naturmedizin, die unser Leben bereichern und unterstützen kann. Hochdosierte Naturmedizin-Rezepturen aus der Schatzkiste der unterschiedlichen Kulturen und Zeiten unseres Planeten halten, wie neueste Untersuchungen zeigen, einer kritischen wissenschaftlichen Überprüfung stand.“

Eingebunden in ein ganzheitliches Konzept (Energiefluss, effektive Regenerationsstechniken und meditative Entspannung) – kann die Ethno-Medizin mit der Kraft hochdosierter Naturmedizin-Rezepturen ihre ganze Kraft entfalten.

Die Synergie von Ethno-Medizin und Klang kann diesen Prozess der Selbstheilungskräfte und Gesundung sicherlich bereichern, eben auch durch eine bejahende innere Haltung und positive Grundstimmung. Manchmal müssen wir zurückfinden in die Stille, um die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, worauf es eigentlich ankommt, das sich Kümmern um das eigene Wohlbefinden und eine stabile Gesundheit. „Und der Klang erzeugt Wohlgefühl“, wie Peter Hess in einem Interview 2018 sagte.

Kraftlosigkeit, Überforderung, Stress,  Müdigkeit und Erschöpfung führen bei Menschen zu Erkrankungen, häufig zur Anfälligkeit von Herzerkrankungen. Die Folgeerscheinungen können Herzschmerzen, Kreislaufstörungen, Bluthochruck, etc. sein. Linderung ist möglich, wenn man wagt, neue Wege zu finden und zu gehen.

Wenn Sie sich für die Ethno-Medizin in Verbindung mit Klang interessieren und mehr erfahren wollen, lesen Sie hier weiter…

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Achtsamkeits-Meditation im Sitzen mit Klang

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

18-04-27_Kleine Achtsamkeitsübung_Ullivon Ulli Krause

Schau einen Augenblick in das Foto und nimm als Einstimmung deine Eindrücke und Assoziationen mit: die Natur, die Farben, das Licht.

Du benötigst für die nachfolgende Übung: eine Klangschale (vorzugsweise eine Universalschale) und eine Schale mit hellem Ton (vorzugsweise eine Zen-Schale).

  • Mach es dir in einem Stuhl/Sessel bequem, richte dich in deinem Körper ein, nimm eine Klangschale deiner Wahl und stelle sie auf deinen Handteller oder vor dich auf eine Ablage
  • Schlägele sie nun ein paarmal an und lausche dem Klang
  • Gehe mit deinem Atem und Körper in einer achtsamen und bewussten Weise in Beziehung

(mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangkonzert zum Thema Neubeginn in der Gustav-Adolf-Kirche in München

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte

18-04-14_Klangkonzert_Regio_Bayernvon Elisabeth Stadler
Am Mittwoch vor Ostern fand in der Gustav-Adolf-Kirche in München ein besonderes Passionskonzert statt. Insgesamt zwölf
KlangmassagepraktikerInnen aus der Region haben unter der Leitung und nach einem Konzept von Katharina von Gagern ein berührendes Klangkonzert zum Thema „Neubeginn“ gestaltet.
Neben vielen Klangschalen (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Online Symposium zum Thema HeilSein-HeilWerden u.a. mit Peter Hess vom 13.-22.4.18

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte, Klangübungen für dich, Medien

18-04-12_heilsein_banner2von Peter Hess
Ich möchte dich einladen, bei diesem Online Symposium teilzunehmen zu dem ich als Gastredner eingeladen bin. Ab dem 13. April erhältst du dort täglich wertvolle Impulse um den Funken des HeilSeins, der bereits in dir ist, weiter zu entzünden! Dabei kannst du neue Wege des HeilWerdens entdecken, die dir helfen, den Fragmentierungen in dir selbst und in der Welt heilsam zu begegnen.
Es erwarten dich jeden Tag drei kostenlose Interviews (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Gewinnspiel Buch: Klangschalen im Kinderyogaunterricht

Posted on 69 CommentsPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Medien
18-03-29_Gewinnspiel_Klangyoga_Kinder_rgbGewinnspiel

Für alle, die sich für die Verbindung von Klang und Yoga mit Kindern interessieren, verlosen wir 5 Exemplare des Buches Klangyoga für Kinder von Tina Buch.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Schreiben Sie einfach einen Kommentar zu diesem Blogbeitrag unter „Leave a comment“. Mit der Absendung Ihres Kommentars nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil, bitte lesen Sie jedoch vorab unsere Teilnahmebedingungen durch, denn mit Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie diese. Und wundern Sie sich bitte nicht, dass Ihr Kommentar nicht sofort erscheint, wir müssen die Kommentare erst freischalten, ansonsten haben wir Probleme mit Spam-Mails.

Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung des Blogbeitrags am Donnerstag, den 29.03.2018 um 07:00 Uhr und endet am Mittwoch, den 15.04.2018 um 24:00 Uhr.

Die Gewinner werden am 16.04.2018 ausgelost und per Email benachrichtigt und müssen sich dann bis zum 22.04.18 zurückmelden und eine Lieferadresse schicken!

Welche Inhalte Sie in diesem Buch erwarten, hat Tina Buch für Sie in folgendem Artikel überblicksartig zusammengefasst: (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klang Inspiration ❂ Ein Zauberwort für dich

Posted on 2 CommentsPosted in Allgemein, Klangübungen für dich

18-03-30 KlangInspiration_Anna2.2016von Anna Avramidou

Weil Worte meine Sprache sind
möchte ich dich fragen,
wie oft sprichst du täglich darüber was du nicht mehr möchtest, 
wie die Welt nicht mehr für dich aussehen soll,
 welchen Belastungen du nicht mehr standhalten möchtest – oder kannst?
 Wie oft benutzen wir die Worte „nicht“ und „keine“ in unseren Gedanken und wissen doch nicht, wie wir sie in die Wirklichkeit bringen können? 
Ich möchte dir heute ein Zauberwort „schenken“, 
das mich schon oft im Leben zu einem lichtvollen 
Weg gebracht hat.

Die Klänge können dich hierbei unterstützen.

◎ Vielleicht magst du dir deine liebste Klangschale nehmen und sie in der Höhe deines Herzen anklingen. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

„Fantasie Ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Fantasie aber umfasst die ganze Welt.“ (Teil I)

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Klangübungen für dich

Autor Ulrich Krause

Dieses Zitat von Albert Einstein ist in einem Artikel enthalten „What Life Means to Einstein“, erschienen in The Saturday Evening Post, 26. Oktober 1929.

Einstein war durchaus ein Universalgenie, der sich neben den Wissenschaften auch mit der Philosophie, besonders  Immanuel Kant, der Musik und den Künsten beschäftigte.

Wissen kann begrenzt sein, sowohl das Wissen einzelner Personen als auch das der Menschen insgesamt. Der Vorgang eines fortwährenden Hinzukommens von Wissen, das neu gefunden/entdeckt wurde, ändert daran nicht grundsätzlich etwas, solange nicht Wissen zu jedem Sachverhalt erreicht ist.

Im Zusammenhang mit dem Zitat möchte ich mich mit dem Phänomen der Fantasie auseinandersetzen, auch im Hinblick darauf, wie sich die Fantasie gerade mit Klang und besonders in Klangräumen entwickeln kann. Kinder leben häufig noch in einer Fantasiewelt. Ist uns Erwachsenen durch die reale rationale Welt diese Eigenschaft verlorengegangen? (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangmeditation für Menschen mit Behinderung

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Gastautorin: Judith Lenz

Ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, wie mir jemand vorschlug, ich solle eine Fortbildung mit Klangschalen belegen und diese dann in der Pflege einsetzen. Damals konnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen, wozu die Klangschalen im Pflegebereich gut sein sollten und fand es persönlich auch zu utopisch. Doch der Gedanke ließ mich nicht los, sodass ich ein paar Monate später einen Kurs belegte. Die Wirkungen der Schalen in diesem Kurs hatten mich so berührt, sodass ich die gesamte Ausbildung zur Klangpraktikerin absolvierte. Die Klangschalen haben eine große Veränderung in mein Leben gebracht, sowohl  persönlich als auch beruflich.

Über meinen Einsatz von Peter Hess® Therapieklangschalen bei Menschen mit Behinderung möchte ich gern berichten. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Kirchenklang in Bayern

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Klangübungen für dich, Medien

von Gastautor Günter Stadler

Klangkonzert-0309Zum zweiten Mal gab es in Bayern im Rahmen des Klingenden Septembers „Kirchenklang“. Am 14. September von 19 – 20 Uhr gab es drei Veranstaltungen an drei verschiedenen Orten: In der Kirche des Inn-Salzach-Klinikums Gabersee, Kirchengemeinde St. Paulus in Ingolstadt und in der Gustav-Adolf-Kirche München-Ramersdorf. Am 23. September gab es dann noch Kirchenklang in der Erlöserkirche in Immenstadt im Allgäu.

Vom Kirchenklang in der Kirche des Inn-Salzach-Klinikums berichtet Angelika Eckart, dass es eine gelungene Veranstaltungen war, die den drei Spielerinnen und den Zuhörern viel Freude bereitet hat. In Ingolstadt kamen auf Initiative von Christine Habermann insgesamt fünf SpielerInnen zusammen, die bei Kerzenschein ein harmonisches Klangspiel für ca. 40 Zuhörer veranstalteten. Vera Felsing hat mit vier MitspielerInnen in Immenstadt für 45 Zuhörer gespielt. Neben Klangschalen, Gongs und Monochord kam auch eine Indianerflöte zum Einsatz, die das Klangerlebnis sehr bereichert hat.

Ich hatte die große Freude, in Ramersdorf beim Kirchenklang mitzuspielen und möchte mich noch einmal bei allen Beteiligten bedanken! Wir waren insgesamt zwölf SpielerInnen und Katharina von Gagern hat ein Konzept für einen wunderschönen Ablauf erarbeitet.

Kirchenklang Vera

Hier ein paar Stimmen zu diesem Kirchenklang:

  • „Aus einer Idee wurde ein Konzert und das mit  wenigen Stunden Probe…“
  • „Es war mir eine große Freude, in dieser Gemeinschaft so wundervoller Menschen miteinander dieses Klangerlebnis zu erleben – mehr davon :-)“
  • „Tausend Dank noch einmal für diese fantastische Organisation!!! Es war mir eine riesige Freude und Ehre mitzuspielen!!!! Ich bin jetzt noch von diesem Klang erfüllt….“
  • „Ich möchte mich noch einmal aus vollem, glücklichen Herzen bei euch allen für die wunderbare Kreation, dieses wunderbare Zusammenwirken bedanken! Es war einfach wunderschön!“

Für mich war das Schönste zu sehen, wie sich alle SpielerInnen und Beteiligten in so kurzer Zeit zusammengefunden haben, wie achtsam und engagiert sich alle eingebracht haben und voller Schaffensfreude und mit viel Spaß dieses wunderbare Konzert ermöglicht haben.

Im Oktober gibt es noch zweimal Kirchenklang in 97218 Gerbrunn und 97070 Würzburg

http://www.peter-hess-institut.de/bayern/veranstaltungskalender/klangevents-in-bayern/

DSC_5779

Und das Schöne ist: in allen Kirchen dürfen wir mit dem „Kirchenklang“ wiederkommen….. in einigen ist schon im Advent etwas geplant.

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email

Klangkonzert in Bad Eilsen

Posted on 1 CommentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte

von Gastautorin Teresa Niermann

© Teresa Niermann
© Teresa Niermann

Der Wunsch, ein Klangkonzert zu organisieren, begleitete mich schon seit 2012. Nun konnte ich diesen  Wunsch am 02.09.2016 im Rehazentrum in Bad Eilsen verwirklichen.

Dann bekam ich Anfang des Jahres eine Mail vom Peter Hess Institut, dass in diesem Jahr zum ersten Mal eine Aktion „Klingender September 2016“ stattfinden soll. Hier sah ich nun die Möglichkeiten, meinen lang gehegten Wunsch zu verwirklichen.

Gleich habe ich in meinem Umkreis alle praktizierenden und nach Peter Hess ausgebildeten Klangpraktiker kontaktiert und zum ersten Treffen eingeladen. Es waren sieben Personen auf der Liste. Wir wollten uns kennenlernen und schauen, wie wir miteinander arbeiten können. Bei dem ersten Treffen waren wir fünf Personen, davon haben sich vier Frauen entschieden mitzumachen. Bei der Probe zwei Wochen vor dem Konzert waren wir nur noch zu zweit.
Aber Christina und ich waren noch immer fest entschlossen, unseren Traum zu verwirklichen.  Für uns gab es nur noch die Frage: „Wie viele Besucher kommen?“ Denn außer unseren Plakaten stand in der Presse nur eine kleine Zeile unter der Rubrik „Veranstaltungen“.

Als wir die Tür im Rehazentrum geöffnet haben, waren die ersten Interessieren schon da. Der Raum füllte sich langsam und war fast voll. Es sind fast 100 Menschen zu unserem Konzert gekommen! Wir waren sehr aufgeregt. (mehr …)

FacebookTwitterLinkedInGoogle+Email