Mantra „Shiva shambo“ zum Anhören – Klangentspannung für dich

Posted on 1 CommentPosted in Allgemein, Klangübungen für dich, Medien

Heute möchten wir Ihnen ein weiteres Mantra aus dem Projekt SOM – Sound of Mantra von Peter Hess®-Klangpädagogin  Anna Avramidou und der niederländischen Pianistin Inge van Brillemann als Hördatei zur Verfügung stellen. Sie verbinden die Musik (Stimme, Klavier und Gitarre) mit den Klängen von idiophonen Instrumenten wie den Klangschalen und der archaischen Sprache von Mantras.

Mantras sind, genau wie die Klänge der Klangschalen, Jahrtausende alte Schwingungen und sie wirken ähnlich entspannend wie die Klänge der Klangschalen. Das Rezitieren oder Singen von Mantras kann wie eine Meditation den Geist und Körper zur Ruhe bringen und uns dabei unterstützen, uns zu zentrieren.

Das Shiva Mantra

In Shiva manifestiert sich der Aspekt des Zerstörers. Dies ist nicht als etwas Bedrohliches oder Leidvolles anzusehen. Vielmehr ist dies die Ursache der Schöpfung. Ohne Abschied vom Alten gibt es keinen Neubeginn. Ohne Zerstörung des alten Zyklus kann keine neue Schöpfungsperiode entstehen. – Dies ist in der hinduistischen Mythologie Shiva zu verdanken.

Shiva Shambo – sei Willkommen, Ursprung eines jeden Neubeginns. 

Wir möchten Sie mit diesem Mantra einladen, sich einen Moment Zeit ganz für sich selbst zu nehmen. Setzen Sie sich dazu in eine entspannte Position und Lauschen Sie einfach nur auf die Klänge und lassen Sie Ihren Atem fließen.

Wenn es Ihnen leichter fällt zu Entspannen während Sie die Musik mit Bildern zusammen zu hören, schauen Sie sich das folgende Video mit Eindrücken zum spielerischen Sein mit Klangschalen an, (mehr …)

Klangmassage Fachzeitschrift 12/2017

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Berufliche Anwendungsbereiche, Erfahrungsberichte, Medien

FZ_12_2017.inddHeute möchte ich euch eine Leseprobe der aktuellsten Ausgabe der Fachzeitschrift des Europäischen Fachverbandes Klang-Massage-Therapie e.V. aus dem Herbst 2017 verlinken. Es sind 22 Artikel aus verschiedenen Themenbereichen rund um die Welt des Klangs zu finden von Autoren wie Peter Hess, Prof. Dr. Thilo Hinterberger, Dr. Maren Pohl-Hauptmann, Dr. Christina Koller, Dr. Rosa Matzenberger und vielen mehr.

Die Artikel reichen von Klang mit Rilke, Klangmethoden in der Burn-out-Prävention, Klang zur Stärkung des Urvertrauens, Klang in der Sterbebegleitung bis hin zu Klang und Transzendenz und vielen weiteren Themen.

Ich kann nur sagen Reinschauen lohnt sich sowohl für Interessierte, die noch nie mit dem Thema Klangmassage in Berührung gekommen sind, als auch für Profis die seit Jahren mit dem Klang arbeiten.

Zur Leseprobe kommt ihr, wenn ihr auf direkt auf das Bild klickt.

Der Ursprung meiner Urvertrauen Seminare liegt in einer geheimnisvollen Stadt mit dem Namen Bhaktapur

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Erfahrungsberichte

von Emily Hess

Bhaktapur – die mittelalterliche Stadt. Auch heute noch exotisch für das westliche Auge sind die uralten, erhalten gebliebenen Häuser, Tempel und Tempelplätze.

Die Häuser sind aus handgeformten rotem Backstein gebaut, häufig drei Stockwerke hoch, schmal, eng aneinander gereiht. Unten eigentlich die Tiere oder die Geschäfte, ganz oben dann die Dachterrassen. Bis hier oben kommen die Ratten nur selten. Höchstens vielleicht mal Annabell, die sich auf den langen Weg in den 3. Stock macht, um sich das letzte Stückchen Käse zu ergattern. Da die Ratte das Reittier des Gottes Ganesha ist, wird ihr das auch gern nachgesehen. Hier oben befinden sich oft die Küchen und auch das Leben der Hausbewohner findet immer mal wieder hier statt. Essen kochen, Babymassage, verträumt im Schatten sitzen.

Aus der Babymassage habe ich die Urvertrauenklangmassage aus dem Seminar Urvertrauen -Wandel entwickelt, weil es mir so ein tiefes Anliegen war und ist, diese Atmosphäre des Geschehenlassens und Geborgenseins zu transportieren.

Das Leben auf den Straßen in Bhaktapur ist unglaublich rege. Dort wird sich ebenso gewaschen, massiert, gekämmt. Die kleineren Kinder mit ihren nackten Popos erledigen ihre Geschäftchen in den Straßenrinnen. Die Frauenmassage findet durchaus auch mal auf den Straßen vor den Hauseingängen statt. Aber es ist unmöglich, einen Blick darauf zu bekommen. (mehr …)