Allgemein

Die Ela Ayurveda Handmassage® lässt sich perfekt mit Elementen der Peter Hess®-Klangmassage verbinden

Veröffentlicht am

von Gastautorin Gabriela Karall

Ayurveda, die Wissenschaft vom Leben, beschäftigt sich mit allen Aspekten des Lebens. Jede Bewegung des Körpers ist ein Zeichen von Leben. Jeder lebendige Prozess, der im Organismus stattfindet, erzeugt ein charakteristisches Muster von Schwingungen. Eine an einer Stelle eingeleitete Vibration wird schnell im gesamten Körper übertragen. Mit der Ayurveda Massage berühren wir nicht nur die körperlichen Gewebe, sondern auch das Energiefeld. Die Erinnerung an den biologischen Rhythmus bringt Körper, Geist und Seele in Einklang.

In der Massage werden die physische, psychische und spirituelle Ebene miteinander verbunden.

Praktische Anwendung der Ayurveda Massage:

  • löst feinstoffliche Blockaden in den Chakren und Nadis
  • aktiviert die Vitalpunkte und bringt die Energie zum Fließen.
  • Verspannungen, Steifheit und Schmerzen der Muskulatur werden reduziert
  • schenkt Regeneration und Entspannung
  • harmonisiert Körperzellen und Zellverbände
  • Verbessert den Heilungsprozess

Zusammen mit Peter Hess, dem Begründer der Klangmassage und Gabriela Karall, Ayurveda Therapeutin, ist ein Konzept entstanden, bei dem die Ayurveda Massage mit Elementen aus der Peter Hess®-Klangmassage gut auf einander abgestimmt werden. Beide Methoden basieren auf der gleichen Schwingungs- und Resonanztheorie, die eine Integration verschiedene Synergien verspricht: Sie ergänzen sich gegenseitig und bringen die inneren kosmischen Kräfte zur Harmonie.

Die Integration der Ayurveda Massage mit Elementen aus der Klangmassage ermöglichen:

  • Erhaltung der Gesundheit
  • Management von Krankheiten

In dem Seminar Ela Ayurveda Massage und Peter Hess®-Klangmassage, das Peter Hess, Gabriela Karall und Dr. Ajit Mandlecha vom 14.-18. Oktober 2019 im Peter Hess Instituts-Seminarhaus Schweringen anbieten, haben Ayurveda-Spezialisten und Peter Hess®-Klangmassagepraktiker die Möglichkeit, diese besondere Verbindung zu erfahren und konkrete Anwendungsmöglichkeiten für ihre jeweilige Praxis zu erlernen. Diese können in Wellness und Prävention, aber auch bei entsprechendem Primärberuf im therapeutischen Kontext gezielt genutzt werden.

Konkrete Anregungen für klangvolle Ayurveda Massagen verbinden sich in diesem Seminar mit dem Genießen dieser wunderbaren Synthese!

Gabriela Karall, seit 20 Jahren Berührung mit Medizin als Krankenschwester, bietet Ayurveda Manual Therapie, Ernährungsberatung, Pflanzenheilkunde und Yoga Philosophie in Einzel- und Gruppenarbeit in Ihrer Praxis in Österreich an. Individualität und Achtsamkeit sind bedeutsame Bausteine im Life Style Management.

Dr. Ajit Mandlecha, Ayurveda Arzt und Medical Director in Pune (Indien) engagiert sich als Spezialist für die hohe Qualität in der ayurvedisch-ganzheitlichen Therapie und Beratung.

© Dr. Ajit Mandlecha & Gabriela Karall, 08.07.2019, A-2625 Guntrams 1

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Video: Klangschalen in der Rehabilitation nach Schlaganfall

Veröffentlicht am

Die Ergotherapeutin Angelika Rieckmann nutzt die Peter Hess®-Klangmassage seit vielen Jahren gezielt in der Arbeit mit Schlaganfallpatienten. In diesem Beitrag, der in der Klinik Dreizehnlinden in Bad Driburg – einer Rehabilitationsklinik mit Schwerpunkt Neurologie und Orthopädie – aufgenommen wurde, geben sie und zwei ihrer Patienten Einblick in diese wertvolle Arbeit.

Angelika Rieckmann sagt „Ich kann mir meine Arbeit ohne Klangschalen gar nicht mehr vorstellen“. Sie erweitert damit ihr ergotherapeutisches Repertoire und setzt die Klänge zur Regeneration bei Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Lähmungen, Sensibilitäts- und Wahrnehmungsstörungen, zur Stärkung der Selbstheilungskräfte bis hin zur Psychohygiene der Patienten ein.

(mehr …)
info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangschalen nach einem Schlaganfall nutzen – Tipps für Betroffene und Angehörige

Veröffentlicht am

von Gastautorin Angelika Rieckmann

Peter Assies beschreibt in seinem Buch „Auf einen Schlag ist alles anders“ als Schlaganfall-Betroffener sein neues Leben, in dem es keinen normalen Tag wie vor dem Schlaganfall geben wird. Auch mit einem Klangschalen-Anschlag kann alles anders sein. Klänge können nach einem Schlaganfall in vielfältiger Weise unterstützen. Davon möchte dieser Artikel berichten, Mut machen, einladen. Angehörige und Betroffene erfahren, wie sie Klangschalen konkret einsetzen können. Die dabei zu beachtenden Aspekte gelten natürlich auch für Klangangebote durch Therapeuten.

Schlaganfall, Bluthochdruck und Stress

Ein Schlaganfall (= Hirninfarkt, Apoplex) entsteht durch einen Funktionsausfall in einer Gehirnhälfte durch eine Minderversorgung der Durchblutung, entweder durch einen Gefäßverschluss (Ischämischer Insult) oder eine Blutung (Hämorrhagischer Insult). (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangtag: Die Peter Hess®-Klangmethoden“ – ein Projekt in Kooperation mit dem Haus Petersberg

Veröffentlicht am

von Gastautor Günter Stadler

Wir, die Klanginitiative Südbayern, haben am 25. Mai 2019 in Kooperation mit dem Haus Petersberg, einer Erwachsenenbildungseinrichtung der katholischen Kirche, einen „Klangtag am Petersberg“ mit praxisorientierten Klang-Workshops veranstaltet. Zu unserer großen Freude hat sich Peter Hess bereit erklärt, zu diesem Studientag in den „tiefen Süden der Republik“ zu kommen. Peter hat den Eröffnungsvortrag mit dem Thema „Das heilsame Potenzial der Peter Hess®-Klangmethoden“ und auch einen Workshop gehalten. Die anderen Workshops wurden von Peter Hess®-Klangmassagepraktikerinnen der Klanginitiative Südbayern durchgeführt. Angeboten wurden insgesamt fünf verschiedene Workshops, die jeweils dreimal hintereinander stattfanden, sodass jede TeilnehmerIn drei verschiedene Workshops besuchen konnte. Am Abend gab es als Abschluss des Tages in der schönen, über 900 Jahre alten Basilika am Petersberg noch ein Klangkonzert der Klanginitiative Südbayern. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangmassage – Teil der interdisziplinären Rehabilitation Schwerstkranker

Veröffentlicht am
Rückblick auf mehr als zehn Jahre Klang in der HELIOS Klinik Leezen

von Nicole Becker, erschienen in der Fachzeitschrift des Europäischen Fachverbands Klang-Massage-Therapie e.V. 11/2016

Blitzlicht aus meiner Kindheit

Weihnachtszeit 1973, Rostock, im Haus der Hochseefischer… Seemänner, die nicht zu ihren Familien konnten, weil ihr Schiff wieder hinaus auf See fahren sollte … eine singende Kindergruppe und die Kleinste, Nicole Rehm (nach der Heirat der Eltern Becker), wurde mit ihren gerade erreichten drei Jahren nach vorn geschoben, neben eine für sie riesig wirkende, leuchtende Tanne. „Nun sing!“ Sie sang: „Süßer die Glocken nie klingen …“ Große Kerle bekamen feuchte Augen, weiche Gesichtszüge, lachten auch. Ein Blick zwischen Erzieherin und Kind bedeutete, dass es gut so ist; ein Streicheln, Durchatmen, Glück beim Kind. Freude, Gemeinsamkeit, Emotion.

Aus heutiger Sicht ist dies eine frühe bewusste Erinnerung daran, dass Musik, Gesang, Klang im weitesten Sinne, das Miteinander mit Menschen sowie Emotionen schon immer – mal mehr und mal weniger bedeutsam – zu meinem Leben gehörten. So führte mein „wachsender und werdender“ Weg über die pädagogische und musikerzieherische Tätigkeit zur Musiktherapie in einer neurologisch und intensiv medizinisch ausgerichteten Rehaklinik mit schwerst betroffenen Patienten. Im Laufe meiner bislang mehr als 17 Jahre dort spezialisierte sich die HELIOS Klinik Leezen zur Akutklinik für Frührehabilitation und zum interdisziplinären Rehabilitationszentrum, ist deutschlandweit größtes Weaningzentrum und im Norden größte Klinik mit diesem Angebot.

Klangschalen – eine Bereicherung für mein musiktherapeutisches Angebot

(mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klang in Österreich – Peter Hess® Auslandsakademien Teil IX

Veröffentlicht am

von Gastautor Alexander Beutel, Akademieleiter Österreich

Inzwischen kenne ich die Klangmassage seit über 20 Jahren und bin nach wie vor begeistert!

Von Grundberuf Masseur hatte ich in Wien ab 1990 die Möglichkeit, mein Wissen als Massagelehrer weiterzugeben. Mein Anliegen war es, meinen Schülern und Schülerinnen neben dem fachlichen Massagewissen die Bandbreite des Berufes zu vermitteln – wozu in meinen Augen auch eine Vielzahl von alternativen Methoden gehören.

Als ich 1994/95 das erste Mal von Klangmassage hörte, konnte ich mir nichts darunter vorstellen, aber meine Neugier war geweckt und ich „musste“ unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Klangschalen kannte ich ja bereits von meinen Reisen in jungen Jahren nach Indien und Sri Lanka – aber Klangmassage? Was es wohl damit auf sich hat? (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Klangschalen in der Krebstherapie mit Video

Veröffentlicht am

Den Körper endlich mal wieder als Ort des Wohlbefindens erleben!

Peter Hess®-Klangmethoden in der Arcadia-Praxisklinik für Krebstherapie und integrative Medizin im Gesundheitszentrum Bad Emstal

Die Arcadia Praxis-Klinik integriert die Peter Hess®-Klangmethoden in ihr Angebot für schwer- und chronisch kranke Patienten, insbesondere für Krebspatienten, die aus aller Welt kommen. Dr. Christian Büttner, einer der leitenden Ärzte der Arcadia-Praxisklinik erklärt, dass die Klangschalen und Klangmethoden zur Unterstützung von Meditationen und Entspannungsübungen genutzt, aber auch komplementär zu spezifischen Therapien eingesetzt werden. Die Krankenschwester Kirsten Knöpfel-Rahmann zeigt, wie sie Patienten mit Hilfe der Klangschalen auf die Ganzkörperhyperthermie, eine Fiebertherapie, einstimmt.

(mehr …)
info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Blogreihe Urvertrauen: Beziehung und Urvertrauen- Teil 3: Herz Klangmeditation mit Podcast

Veröffentlicht am

von Emily Hess

Klangmeditation als Anregung für Gruppenleiter, Yogalehrer und Klangyogalehrer

Idealerweise sollte die folgende Meditation mit einer Klangschale begleitet werden. Dabei sollte es sich um eine qualitativ hochwertige Klangschale handeln wie zum Beispiel um eine Sangha Klangschale von peter hess products. Die Pünktchen gelten als Zeitangabe, in der nur der Klang erklingen sollte ohne weitere Worte. Ich habe diese Klangmeditation in Anlehnung an eine hypnotherapeutische Sprache geschrieben. Das mag beim reinen Lesen verwirrend wirken, ist aber in der Anwendung sehr wirksam. 

Nimm dir einen kleinen Moment Zeit, egal, wo du gerade bist. An deinem Schreibtisch, zu Hause, auf der Couch, an deinem Arbeitsplatz. Jetzt kannst du einen Moment nach innen schauen: Spüre das Lächeln hinter deinen Lippen und schenke es deinem Herzen. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Blogreihe Urvertrauen: Beziehung und Urvertrauen – Teil 2

Veröffentlicht am

Autorin Emily Hess

Ein entspannter Gesichtsausdruck und eine ruhige Modulation der Stimme sind Grundvoraussetzungen für jeden Menschen, um sich in der Nähe eines anderen Menschen sicher zu fühlen. In Nepal haben die Menschen sehr häufig einen sehr entspannten Gesichtsausdruck, ihre Stimme scheint ein Lächeln zu beinhalten. Diese Reaktion wird gesteuert durch den ventralen Vagus Nerv. Er fördert ruhige  Verhaltensweisen, indem er den Einfluss des Sympathikus zum Herzen aktiv unterbindet (Härle, Körperorientierte Traumatherapie, Seite 46). Diese Art des Kontakts vermisse ich in Deutschland häufig. Es ist auch in unserem Dorf Schweringen, in dem ich zusammen mit meinem Mann lebe, üblich, die Menschen herzlich und offen anzulächeln. In vielen Gegenden ist das leider eher unüblich. Ein Lächeln kann ein wunderbares Beziehungsangebot darstellen, sodass sich das Gegenüber wohl und gesehen fühlt. Für viele Menschen ist es aufgrund enttäuschender Erlebnisse in ihrem Leben nicht einfach, Vertrauen zu fassen. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de
Allgemein

Blogreihe Urvertrauen: Beziehung und Urvertrauen – Teil 1: Der Sand vom Manasarowar

Veröffentlicht am

Autorin Emily Hess

Ende 1980 überreichte  mir eine abenteuerliche, weit gereiste Frau mit dem seltsamen Namen „Zwiebelmuster“ ein kleines Gläschen mit Sand.

„Diesen Sand werden Sie eines Tages wieder zurückbringen an seinen Ursprung“, sagte sie.

Sie nannte mir den Namen des Sees und des Berges, aus deren Umgebung der Sand stammte. Beides waren mir völlig unbekannte Namen. Das weit entfernte Land hieß „Tibet“. Der Name des Sees war noch exotischer: „Manasarowar.“

Mein Leben ging weiter: bunt, lebendig, schmerzhaft und wie immer klangvoll.

Einige Jahre nach der Begegnung mit Frau „Zwiebelmuster“ lernte ich auf einem Bauernhof einen besonderen Mann kennen, der umgeben war von seltsamen goldenen Schalen, die eigenartige Klänge von sich gaben. Ich besuchte ein Seminar zum Thema „Klangmassage“. Peter Hess hatte diese Methode aus Erfahrungen, die er in einem für mich unvorstellbar fernen und fremden Land gemacht hatte, entwickelt. Die Atmosphäre in der Gruppe von ca. 30 Menschen war faszinierend, leicht und locker. Die körpertherapeutische Methode erreichte mich unverzüglich. Eine transformierende Erfahrung. (mehr …)

info@peter-hess-institut.de