AllgemeinErfahrungsberichte

Über Brasilien zur Peter Hess – Klangmassage

Interview mit Dr. Bianka Petzelberger

Petzelberger, BiankaWie sind Sie zum Klang gekommen?

Ich habe die Klänge damals durch meine Masseurin kennengelernt. Sie hatte mir davon erzählt und ich fand es so schön, dass ich mir dann auch selber regelmäßig Klangmassagen geben ließ und regelmäßig an Klangmeditationen teilgenommen habe. Als bei uns dann die Überlegung war, nach Brasilien zu gehen, da wollte ich unbedingt Klangschalen mitnehmen, sodass ich zuerst nach Uenzen gefahren bin. Dort habe ich meine ersten Klangschalen erworben und diese nach Brasilien mitgenommen. In Brasilien habe ich für mich die Klangschalen immer angetönt, aber ich hatte natürlich noch keine Ausbildung hierzu. Es waren auch immer mehr Brasilianer, die sich total für diese „neuen“ Schalen interessiert haben, sodass ich mich entschieden habe, in meinem Heimaturlaub die Ausbildung zu machen und habe dann angefangen, meine ersten Klangmassagen in Brasilien zu geben.

Wie hat der Klang Sie verändert?

Ich bin durch Klang noch näher zu mir selber gekommen und bin viel ruhiger geworden. Habe einige Lebenskrisen damit überstehen können, auch bei manchen Krankheiten hat es mir sehr geholfen. Es ist eine unbezahlbare Bereicherung für mich. Ich finde es einfach wunderbar, diese Erfahrungen an andere weitergeben zu können und habe selten eine so befriedigende Tätigkeit gemacht wie diese.

Was machen Sie beruflich?

Leider kann ich von der Arbeit mit dem Klang noch nicht hauptberuflich leben, wie ich es natürlich gerne hätte. Ausgebildet bin ich als Geologin und mache Erstführungen und habe aber dann über diese Führungen zu Wanderführungen oder besser genannt Naturcoaching gefunden. Im Sommer ist der Bedarf an Führungen größer, dafür die Klangmassagen weniger und im Winter ist die Nachfrage größer für Meditationskurse und Klangmassagen, sodass es sich ausgleicht. Ich habe seit letztem Jahr einen eigenen Praxisraum, wo ich meine verschiedene Kurse geben kann. Die Arbeit macht mir unheimlich viel Spaß und ich bin damit ganz glücklich und zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.