AllgemeinKlangübungen für dich

Lyrik und Klang, Teil 3 – Über die Geduld von Rilke

Gastautorin Angela Münkel lädt dich ein, dir eine Klangschale zu nehmen und mit dieser das Gedicht „Über die Geduld“ von Rainer Maria Rilke zu begleiten. Möge dieser Klangmoment dir einen Moment der Ruhe und Geduld mit dir selbst schenken, denn Geduld ist immer wieder eine gute Übung und gerade in diesen Tagen besonders wertvoll!

Dabei kann dich vielleicht das Gedicht von Rainer Maria Rilke ein Stück weit unterstützen.

Über die Geduld

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

(von Rainer Maria Rilke)

Lass das Gedicht einfach einmal auf dich wirken. Wenn du dann magst, folge deiner Intuition und deinem Herzen und wähle eine für dich stimmige Klangschale aus, deren Ton die Worte des Gedichts begleiten soll. Vielleicht möchtest du das Gedicht auch mit mehreren, verschiedenen Klangschalen begleiten. Entscheide selbst.

Nun hast du die Möglichkeit das Gedicht in deiner eigenen Interpretation vorzutragen und mit deinen Herzensklängen zu begleiten. Auf diese Weise hast du dir deine eigene Geduldsübung geschaffen, die du auch gedanklich bei dir tragen kannst und immer durchführen kannst, wenn es mit der Geduld gerade nicht so klappt.

Vielleicht magst du ja auch andere Menschen zu dieser Geduldsübung einladen.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Freude mit Rainer Maria Rilke und deinen Klängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.