AllgemeinErfahrungsberichteKlangübungen für dich

Tag des Yoga: Mit Yoga und Klangschalen fit mit 60+

Vier Übungen zur Selbstanwendung mit Yoga und Klangschalen stellt euch Emily Hess – die Begründerin des gleichnamigen Klangyoga- zum Internationalen Tag des Yoga am Sonntag den 21.06.2020 vor. Die vier Klangyogaübungen richten sich zwar vor allem an Frauen und Männer der Altersgruppe 60+ richten, tun aber uns allen gut. Viel Spaß beim Üben!

Noch ein kleiner Hinweis vorab:

Bei den hier vorgestellten Übungen werden Zen-Klangschalen und Beckenschalen in Peter Hess®-Qualität verwendet. Die Übungen können alternativ auch mit anderen Klangschalen durchgeführt werden.

Emily Hess Klangyoga® – Yogaklangmassage für 60 +

“Aging is an extraordinary process, where you become the person you always should have been. Life after 60, is as such a wonderful period.“

(David Bowie)

Der Körper eines Menschen bietet in jedem Alter spannende Herausforderungen und intensive Begegnungen mit sich selber an. Den eigenen Körper als „Lehrer“, als „innere Weisheit“ akzeptieren und das, was sich zeigt, sanft und liebevoll annehmen, dazu möchte ich dich heute einladen. Sich von der eigenen Basis aus bewegen, dehnen, Kraft aufbauen und neue Möglichkeiten erkennen – das ist die Yogaklangmassage. Die Freiheit „after 60“ genussvoll leben!

Yoga_und_Klangschalen_Bild11. Übung: Meditation mit einer Zen-Klangschale zum Einklang

Setze dich gerne auf einen niedrigen Hocker, auf dem ein Kissen deine Wirbelsäule sanft zum Aufrichten unterstützt. Kreuze deine Füße in einem angedachten Meditationssitz. Mit einer der drei wunderbaren, hell und sanft klingenden Zen-Klangschalen lenkst du deine Aufmerksamkeit aus deinem Alltag heraus und hinein in Sanftheit.

Die Zen-Klangschale anklingen und dem Klang nachlauschen, bis er verhallt. Wiederhole dies 3 bis 4 mal.

2. Übung: Schulteröffnung mit einer Beckenschale

Yoga_und_Klangschalen_Bild2 Um Weite in den Schultern zu erfühlen, muss das Becken gut aktiviert sein. Bei Menschen in dem Alter 60+ sinken die Schultern gern mal nach vorn, da auch das Becken in seiner Kraft nachlässt. Mit dieser ganz einfachen Übung aktivierst du durch den Klang der Beckenschale deine Beckenkraft. Durch die Lagerung auf einem Yogabolster und die sanfte Bewegung deiner Arme befreist du deine Schultern.

Benutze gern eine weiche Matte oder dein Bett.

Dazu lass dich auf ein Polster oder ein hartes Kissen sinken. Das Ende solltest du in der Mitte deiner Wirbelsäule spüren. Wenn du ein glückliches Aufatmen spürst, liegt das Yogabolster richtig. Nun ziehe die Beckenschale und einen Schlägel auf dein Becken und klinge die Schale mit einer Hand an. Den anderen Arm lege sanft über deinen Kopf ab in einer Lage, die du als bequem empfindest. Nach spätestens 2 Minuten wechsele den Arm.

Wiederhole diesen Wechsel 3 bis 5 mal. Rolle dann zur Seite von deinem Yogabolster herunter und komme über die Seite wieder zum Sitzen.

3. Übung: Gestützte Schulterbrücke

Yoga_und_Klangschalen_Bild3Lege dein Yogabolster oder ein hartes Kissen nun quer hinter dich im moderaten Abstand zu deinem Becken. Stelle deine Klangschale (Beckenschale) gut erreichbar neben dich und lasse dich nach hinten sinken, sodass dein Yogabolster etwa in der Höhe deines Kreuzbeins dein Becken und deinen unteren Rücken stützt. Dein Oberkörper liegt auf dem Boden.

Stelle deine Beckenschale nun wieder auf dein Becken, um hier für wärmende Kraft zu sorgen. Klinge die Klangschale mit deiner linken Hand an. Deinen rechten Arm strecke nun mit Power ganz gerade über deinen Kopf, lausche dem Klang und atme tief, noch tiefer ein.

Im Ausatmen senkt sich dein Arm wieder Richtung Becken. Du wechselst den Schlägel und bringst deinen linken Arm im Einatmen mit viel Kraft, ganz ausgetreckt, nach oben über deinen Kopf. Im Ausatmen sinkt dein Arm wieder.

Wiederhole diesen Wechsel 3 bis 5 mal.

4. Übung: Erdende Powerpose

Yoga_und_Klangschalen_Bild4Diese Pose bringt dich in deine Präsenz und Beinkraft. Die Beine in die Grätsche stellen und in den Squat (Kniebeuge) sinken lassen. Deine Wirbelsäule ist ganz gerade, dein Kopf ist aufgerichtet. Einfach nur wunderbar ist es, wenn du den Luxus von zwei Beckenschalen nutzen kannst – vor jedem deiner Füße eine. Mit jeweils einem Schlägel mit langem Griff angeklungen hast du den Erfolg der:

  • Beckenöffnung
  • Erdung
  • starke Oberschenkel
  • feste Po-Muskulatur

Versuche doch jeden Morgen noch an deinem Bett für ein paar Minuten diese fantastische Pose!

Tipps:

Ein Gedanke zu „Tag des Yoga: Mit Yoga und Klangschalen fit mit 60+

  1. Liebe Emily, ein herzliches Dankeschön für diese wunderbaren Übungen. Ich werde sie gleich morgen ausprobieren. Aber ich weiß, meine Senioren werden es lieben. Ich schicke euch Herzensgrüße nach Ikaria 🙏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.