AllgemeinErfahrungsberichte

Erfolgreiche Netzwerk Arbeit mit Klangmassage – Blogreihe Teil 5

Netzwerk Klangmassage LeuchtturmUnsere Gastautorin Vera Felsing beschreibt heute, wie sich ein gelungenes regionales Netzwerk von Klangmassage Praktizierenden durch Achtsamkeit mit sich selbst entwickeln lässt. Lesen Sie dazu auch gerne Teil 1 Gelebte Vision, Teil 2 Zugehörigkeit und Entfaltung , Teil 3 Vertrauen und Teil 4 Positive Erfahrungen dieser Blogreihe:

Achtsamkeit – Menschen finden zu sich zurück

„Menschen können durch eine andere Art des Denkens das eigene Gehirn neu strukturieren und mehr Zugriff auf die eigenen Potenziale erlangen. Achtsamkeit ist ein leicht zu erlernender Weg dorthin“, so Purps-Pardigol (2015, S. 219). Achtsamkeit ist das oberste Prinzip der Peter Hess®-Klangmethoden: „Achtsamkeit meint das wertungsfreie Beobachten dessen, was ist.“ (vgl. Skript „Klangmassage II“, 2017, S. 27) Die Klangmassage kann als achtsamkeitsfördernde Methode bezeichnet werden: für denjenigen, der Klang bekommt, wie auch für denjenigen, der Klang gibt. Für mich als Gebende bedeutet dies, im Moment zu sein und bei den Klängen zu sein; mich auf den anderen, den Klang, den Raum und mich selber einzulassen.

Die Regionalgruppe bietet eine weitere Möglichkeit, Achtsamkeit zu praktizieren – Achtsamkeit sich selber und anderen gegenüber. In der Leitung ist es mir sehr wichtig, einen Rahmen zu schaffen, in dem ein achtsames Miteinander möglich ist und gelebt wird. So können gegenseitige Klangmassagen bei den Treffen und gemeinsame Veranstaltungen mit einer hohen Achtsamkeit stattfinden. Unterstützt werden wir einmal mehr von den Klängen der Klangschale: Sie verändert bereits den Fokus, lässt uns sein im Hier und Jetzt.

Die Klänge der Klangschalen führen ganz automatisch zu sehr viel mehr Achtsamkeit. Die Konzentration ist auf die Klänge und das Fühlen der Klangschalen gerichtet und so kann der ständige Gedankenfluss unterbrochen werden. Je öfter dies praktiziert wird, desto mehr positive Wirkung entsteht, besonders auch im Unterbewusstsein. Das Grübeln wird weniger, das Gefühl ‚Fließen lassen‘ wird mehr. Und das ist gut so.“ Christian

Nirgendwo anders kann Klang hinführen, außer zu sich selbst.“ Nicole

Das Ausbildungsseminar Klangmassage I bietet eine wunderbare Möglichkeit in die achtsame Arbeit mit Klangschalen einzusteigen. Sie können dieses Seminar zum Beispiel vom 17. – 18.10.2020 bei Vera Felsing im Quellhof im Allgäu besuchen. Eine weitere schöne Möglichkeit ist das Urlaubsseminar, ein Kombinationsseminar von Klangmassage I und II, vom 17. – 21.08.2020 im Quellhof im Allgäu.

Abschließende Gedanken

In der Vernetzung mit anderen Klangmassagepraktikern liegen für jeden einzelnen von uns ein großes Potenzial und viele Möglichkeiten – ich hoffe, diese Idee wurde durch den Artikel deutlich. Ein jeder von uns kann in der persönlichen Entwicklung seiner Klangarbeit von einer Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten profitieren. Die Erfahrungen unserer Regionalgruppe zeigen, dass das Gemeinsame die Menschen trägt und wachsen lässt.

Wenn ich eins gelernt habe in meiner vielfältigen Arbeit mit Menschen: Menschen möchten gesehen und Menschen möchten gehört werden. Mit ihren Wünschen und Bedürfnissen, ihren Kompetenzen und ihrer Einmaligkeit. Dies leitet mich in meiner Netzwerkarbeit. Vielleicht gelingt es mir nicht immer, gleichzeitig dient es mir als Basis und Orientierung in meiner Tätigkeit als Regionalgruppenleitung.

Peter Hess´ Idee, Klangschwingungen immer weiter in der Welt auszubreiten, kann meines Erachtens in und mit den Regionalgruppen wunderbar umgesetzt werden – und natürlich auch über den Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V., unter dessen Dach sich seit 20 Jahren Klangbegeisterte aus aller Welt vereinen. In diesem Sinne wünsche ich viel Freude und Erfolg bei gemeinsamen Treffen und Projekten.

An dieser Stelle möchte ich allen danken, die sich die Zeit genommen haben, meinen Fragebogen auszufüllen. Auch wenn hier nicht alle Aussagen aufgeführt sind: Alle Stimmen und Worte haben einen wichtigen Beitrag zum Entstehen dieses Artikels geleistet. Viele der Rückmeldungen berühren mich tief. Durch sie ist mir deutlich geworden, wie wichtig und wertvoll für viele die Vernetzung in der Regionalgruppe ist.

Vielen Dank an Günter Stadler für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung in der Region Bayern.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Regionalgruppenarbeit im Allgäu.

Vera Felsing Netzwerk KlangmassageVera Felsing ist freiberuflich tätig als Trainerin, Dozentin und Kajaklehrerin. Mit ihrer Firma women in mountains hat sie sich auf Kajakkurse für Frauen spezialisiert. Sie ist autorisierte Ausbilderin für die Peter Hess®-Klangmassage sowie das Seminar Fantasiereisen und leitet die Regionalgruppe Allgäu.  In ihrem Klangraum in Niedersonthofen bietet sie Klangmassagen und Klangreisen an.

Kontakt: www.vera-im-einklang.de ∙ E-Mail: kontakt@vera-im-einklang.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.