AllgemeinKlangübungen für dich

Kleine Klangpause: Fußbad mit Klang

© Peter Hess Institut
© Peter Hess Institut

von Peter Hess

Ich möchte Sie dazu einladen, sich selbst einen Moment des Klangs zu schenken, wenn Sie diese Zeilen lesen, denn dies ist genauso wichtig, wie anderen Menschen mit Klang etwas Gutes zu tun. Mit den Klangschalen ist es leicht möglich, uns im Alltag selbst kleine Pausen einzurichten, denn durch die wunderbar harmonischen Klänge kommen wir einfach und schnell in eine tiefe Entspannung. In meinem neuen Buch „Klangschalen – Mein praktischer Begleiter“, welches Ende letzten Jahres im Peter Hess Verlag erschienen ist, stelle ich viele verschiedene Übungen zur Selbstanwendung vor und möchte Sie heute zu einer dieser Übungen einladen, dem Fußbad mit Klang.

Ein Fußbad mit Klang ist besonders belebend und erfrischend. Sie benötigen dazu eine Wanne, die so groß ist, dass sowohl Ihre Füße als auch eine Klangschale darin Platz finden, z.B. eine Duschwanne oder Badewanne. Beim Anschlägeln breiten sich die sanften Vibrationen der Klangschale im Wasser besonders gut aus und erreichen so gleichmäßig die im Wasser befindlichen Füße und Beine. Der harmonische Klang ergänzt den Vorgang und führt in ein angenehmes Wohlfühlen.

 Sie benötigen dazu eine Wanne, die so groß ist, dass sowohl Ihre Füße als auch eine Klangschale darin Platz finden, z.B. eine Duschwanne.

  • Füllen Sie diese Wanne mit warmem Wasser und geben evtl. noch einen Duft mit hinein.
  • Setzen Sie sich auf einen Stuhl bequem vor die Wanne, so dass Sie Ihre Füße entspannt in das warme Wasser stellen können.
  • Nun lassen Sie die Klangschale auf der Wasseroberfläche schwimmen und klingen Sie sanft mit einem Schlägel an.
  • Beobachten Sie, wie sich die Klangschwingungen rund um die Schale ausbreiten.
  • Wenn es für Sie angenehm ist, schließen Sie für einen Moment die Augen. Fühlen Sie, wie die Klänge Ihren Körper erreichen und diesen sanft massieren. Genießen Sie es!
  • Klingen Sie die Klangschale mehrere Male sanft an, so, wie es für Sie stimmig ist.
  • Dann nehmen Sie die Schale aus dem Wasser und spüren einfach einige Zeit nach.
  • Wenn Sie soweit sind, öffnen Sie die Augen, recken und strecken sich, nehmen die Füße aus dem Wasser und trocknen sie ab.
  • Es kann sehr angenehm sein, die Füße anschließend in ein Paar vorgewärmte Wollsocken zu stecken.

Alternativ können Sie diese Übung natürlich auch mit einer XL-Klangschale durchführen, die groß genug ist, dass Ihre Füße hinein passen.

Noch ein Hinweis: Ein wichtiges Prinzip der Peter Hess® – Klangmethoden ist das „Weniger-ist-mehr-Prinzip“. Je kräftiger Sie eine Klangschale anschlägeln, desto stärker kommt das Wasser in Bewegung und desto intensiver sind die Impulse an den Körper. Beginnen Sie hier sanft und nehmen Sie sich viel Zeit zum Lauschen, Wahrnehmen und Nachspüren und passen Sie dementsprechend die Frequenz und Stärke des Abschlägelns an Ihre Wahrnehungen an.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Entspannung!

Ein Gedanke zu „Kleine Klangpause: Fußbad mit Klang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.