AllgemeinKlang und Kinder

Klingende Fantasiereisen in Bilder gebracht

„An die Stifte, fertig los“ – Endspurt unseres großen Kinder-Malwettbewerbs Fantasiereise Malen

von Ulrich Krause

Fantasiereise MalenHören von Fantasiereisen mit den Klängen der Klangschale gestalterisch umsetzen

Fantasiereisen eignen sich für alle Altersstufen. Sobald Kinder Sprache gut verstehen, können sie auch Fantasiereisen verstehen und auf sich wirken lassen. Fantasiereisen lassen sich mit einzelnen Kindern durchführen, aber auch mit Kindergruppen. Grundsätzlich sind sie für alle Kinder geeignet und den meisten Kindern hilfreich. Kindern fällt es besonders leicht, während der Fantasiereise ihrer Fantasie freien Lauf und damit dem Alltag für eine gewisse Zeit hinter sich zu lassen und in der selbst geschaffenen Welt zu entspannen und Kraft zu sammeln.

Die Fantasiereise ist ein meditatives Verfahren mit Phasen der Ruhe und Entspannung – in die Ruhe finden und sich für bewusstes Hören zu sensibilisieren, um aufmerksam der Geschichte in der Begleitung der Klänge der Klangschalen zu lauschen. Grundthemen von Fantasiereisen sind i.d.R. Ruhe und Kraft. Jede Fantasiereise ist eine Reise ins eigene Ich und lässt für den Hörer individuelle Bilder und Gefühle entstehen. Diese können sich aus einer Mischung von visuellen, akustischen, taktilen, geschmacklichen, gerüchlichen und gefühlsmäßigen Eindrücken zusammensetzen. Damit können Fantasiereisen die eigene Fantasie beleben, aktivieren das Unterbewusstsein und mobilisieren Kräfte und Ressourcen, die im normalen Wachzustand nicht zugänglich wären.

Das Erlebte zum Ausdruck bringen

Gerade die Untermalung mit Klang beruhigt und harmonisiert den Geist. Fantasiereisen benötigen geeignete Rahmenbedingungen, um ihre Wirkung zu entfalten: eine weiche Unterlage mit Kissen zum Entspannten und gemütlichen Hinlegen. So entfaltet sich beim Lauschen der Fantasiereise ein Raum, in dem die bildhaften Vorstellungen der Zuhörer geweckt und angeregt werden. Nach der Fantasiereise sollte eine Phase der Verarbeitung folgen, ein Nachruhen, ein Raum der Stille von einigen Minuten, bevor es zu einer gestalterischen Umsetzung kommen kann. Erlebte Gedanken und Gefühle, die während der Fantasiereise entstanden sind, können von älteren Kindern zunächst notierte werden, um diese dann beim Malen eines Bildes mit zu berücksichtigen. Für kleinere Kinder kann es sinnvoll sein, diese Gedanken und Gefühle zunächst mit den Eltern zu kommunizieren, um diese zu festigen, bevor es zu einem kreativen Malprozess führt.

Manchmal kann es auch sinnvoll sein, die Fantasiereise zunächst nur zu hören, ohne dass es danach gleich in eine gestalterische Arbeit führt. Nach einer Ruhephase könnte dann also ein 2. Lauschen der Geschichte die Eindrücke des Kindes verstärken oder konkretisieren, dann schon mit der Vorstellung, ein Bild zu malen.

Ablauf:

  1. Einleitung und Entspannungsphase (Vorbereitung auf eine Fantasiereise)
  2. Lauschen der Fantasiereise
  3. Nachruhphase
  4. Rückholphase in das Hier und Jetzt
  5. Malen eines Bildes

Bis 19. Juli 2020 sind alle Kinder bis 12 Jahre genau dazu eingeladen, bei unserem großen Kinder-Malwettbewerb, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.