Allgemein

Lösungsorientierte Gesprächsführung mit Klangschalen verbinden

Lösungsfokussierte Gesprächsführung KlangschalenWie kann ich die Lösungsorientierte Gesprächsführung mit Klangschalen verbinden und umgekehrt? Wie wende ich diese Verbindung konkret in meiner Praxis an? Unsere Gastautorin und Seminarleiterin Simone Westholt-Smith gibt einen kompakten Einblick in das Thema:

Dem Schönen Raum geben – „Lösungen“ einladen – Gespräch und Klang

Zurzeit scheint es so, als gäbe es nichts anderes als dieses eine Thema.

Es lässt uns vergessen, dass es daneben auch noch andere Dinge gibt. Ich kann trotzdem auch Schönes in meinem Alltag erleben, z.B. den Frühling wahrnehmen, mich über ein Lächeln einer anderen Person freuen, stolz auf mich sein, weil ich etwas zu Ende gebracht habe, das ich lange vor mir her geschoben habe…

Beides kann nebeneinander existieren. Und aus dem Schönen, das mir begegnet und das ich bewusst wahrnehme, kann etwas entstehen, es kann mir als Ressource dienen, um z.B. mit einer schwierigen Situation besser umzugehen.

Es geht nicht darum, rosarot alles Schwierige auszuklammern, sondern neben dem Schwierigen auch dem Positiven Raum zu geben, daraus Kraft zu schöpfen, Ideen zu entwickeln, kreativ zu werden.

Wir kennen das aus der Begegnung mit Klang: wie der Klang auf einmal etwas Neues einlädt, ein Gefühl von Weite entstehen lässt, Raum für Trost, für Begegnung, wie er alle Ebenen unseres Seins in Resonanz bringt. Gerade jetzt ist es so wichtig, dass wir uns vom Klang begleiten lassen, jeden Tag.

Praxistipp:

Vielleicht tönst du mal eine Klangschale für dich an und stellst dir selbst die Frage:

Was könnte ich tun, um mehr Schönes in mein Leben einzuladen?

(mehr Freude, mehr Bewegung, mehr…?)

Töne deine Klangschale ab und zu wieder an, bleibe eine Weile in deinem Klangraum und gib deiner Frage Raum und Zeit…

Was macht es für einen Unterschied, wenn du dich auch mal fragst:

Was könnte ich tun, um mehr Schönes in mein Leben zu bringen?

(mehr Freude, mehr Bewegung, mehr…?)

Töne deine Klangschale ab und zu wieder an, bleibe eine Weile in deinem Klangraum und gib deiner Frage Raum und Zeit…

Oder:

Was ist die eine Sache, die ich täglich für ein paar Minuten tun kann und die am Ende des Tages (der Woche, des Monats, des Jahres…) einen Riesenunterschied machen würde?

Töne deine Klangschale ab und zu wieder an, bleibe eine Weile in deinem Klangraum und gib deiner Frage Raum und Zeit…

Und wie ist es, diese Fragen anderen zu stellen?

Viel wird von der Wichtigkeit gelungener Kommunikation gesprochen. Dabei ist Lösungsorientierung eine wichtige Haltung und Voraussetzung. Eine, die von Zuversicht geprägt ist, dass etwas in Bewegung kommen kann, dass ich als Begleiter*in Veränderung begleiten kann, dass ich als Klient*in etwas tun kann…

In einem Ambiente mit Klang können über das Kognitive hinaus weitere Ebenen eingeladen werden. Ganz praktisch: wenn ich ein Gespräch mit Klang begleite, kann der Klang bei beiden Gesprächspartner*innen Unsicherheiten überbrücken, Beziehung herstellen, Gefühle ansprechen, so dass Möglichkeiten entstehen können.

Wie führe ich ein Gespräch so, dass Lösungen/Ziele klar formuliert werden können? Wie führe ich ein Gespräch so, dass es nicht dem immer gleichen Ablauf folgt, sondern dass der Fokus sich verändern kann? Welche Klänge kann ich dabei unterstützend einsetzen?

Lust auf Gesprächsführung mit Klang?

Dann ist das Seminar „Lösungsorientierte Gesprächsführung I – Grundlagen und erste Verbindungen mit Klangelementen“ genau das richtige für dich.

Teilnahmevoraussetzung ist das Seminar „Klangmassage I“, der nächste Termin findet voraussichtlich vom 5.-7. Mai 2021 im PHI-Seminarhaus in Weilrod (Hessen) statt. Eine Anmeldung ist über die Webseite des Peter Hess Instituts möglich.

Simone Westholt-SmithSimone Westholt-Smith

ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Supervisorin/Coach/Klang- und Hypnosetherapeutin, autorisierte Ausbilderin für die Peter Hess®-Klangmassage und Seminarleiterin in den Klangmethoden.

Kontakt per E-Mail: info@klangundschale.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.