Gemeinsam tragen wir die Klänge unserer Klangschalen in die Welt!

Vernetzung mit Klangfreunden – „Klangaustausch ohne Grenzen“

Mit unserem heutigen Beitrag möchten wir dich ermutigen, dich mit Klangkolleg:innen zu vernetzen. Gemeinsam die Klänge genießen, miteinander und voneinander lernen und darüber die Freude an unserer wunderbaren Klangarbeit in Verbundenheit mit Gleichgesinnten immer wieder aufs Neue erleben. Lass dich von diesem Projekt inspirieren, das online begann…

Wir „begegneten“ uns beim Online-Klangkongress 2021

Wir haben uns beim Online-Klangkongress 2021 gefunden. Daraus entstand ein wunderbarer, regelmäßiger Austausch, der im September 2022 seinen Höhepunkt mit einem Treffen in der Schweiz fand. Inzwischen sind wir über 100 Teilnehmer:innen im „Klangaustausch ohne Grenzen“ – aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, Türkei, Schweden, Italien und England.

Alles begann damit, dass wir uns in einem Break-Out-Room (via Zoom-Meeting) beim Online-Klangkongress 2021 „begegnet“ sind. Der Austausch war so inspirierend, dass wir ihn über die Veranstaltung hinaus fortsetzen wollten. Und so treffen wir uns seither einmal im Monat zum Erfahrungsaustausch via Zoom. Es ist ein besonderes Gefühl, mit „Klangfreunden“ aus ganz Europa Fragen oder Kniffe zu unserer Klangarbeit zu besprechen. Bei jedem Meeting werden wir gestärkt durch die vielen Anregungen, Erfahrungen und Impulse, die sich im gemeinsamen Austausch ergeben. Dabei entstand auch das wunderbare Projekt „Klang an der Grenze“ im September 2022. Wir wollten uns endlich auch mal live treffen. Das Treffen sollte grenzübergreifend vom 23.-25.09.2022 in Basel stattfinden. Gemeinsam bereiteten wir dafür ein Programm vor, um voneinander und miteinander zu lernen und die Klänge zuz genießen.

Gemeinsame Klang-Zeit in Basel – was für ein Geschenk!

Wir trafen uns schließlich an einem wunderbaren Herbsttag an Basels höchster Stelle, auf dem schönen Chrischona-Berg 522 m ü NN. Ruth Albiez, die die Organisationsleitung übernommen hatte, hat für uns hier einen superschönen Seminarraum für Klangaustausch, Traumreise, Bewegung und Gong gebucht. Wir, eine kleine Gruppe von acht lebensfrohen und gut aufgestellten Klangfrauen, verbrachten die Zeit mit „Shibashi“ mit Monique, unvorhergesehenen Input mit Klangschalen, „Naturjodeln und anderen Tönen“ mit Luzia und einer wunderbaren „Klangreise“ von Beatrice sowie einen „Yogastunde“ mit Christine.

Ruths Mann hat uns außerdem „sein“ Basel gezeigt. Bei jedem Halt, bei dem er uns etwas erzählte, haben wir uns auch mit Klängen verwöhnt! Das war wirklich eine außergewöhnlich Stadtführung. Und so kam sogar ein Rhein-Fährmann in den Genuss der Klangschalen-Klänge – das hatte er sicher noch nie erlebt!

Die drei Tage verflogen nur so und haben noch lange in uns allen nachgeklungen. Es waren wunderbare Stunden, geprägt von Herzlichkeit, Offenheit und Fröhlichkeit!

„Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in unserer Welt, auf unserem Planeten, etwas bewirken können – Klang und Schwingung lässt sich nicht aufhalten. Die Klänge ziehen ihre Kreise – bringen in Bewegung – berühren!“ (Ruth)

Wir planen schon unser nächstes Treffen in Schweringen (D) vom 13.-15. Oktober 2023. Weitere Treffen sind auf der Wunschliste in der Türkei oder in England – mal sehen…

Vielen Dank an Ruth, Ulla, Christine, Monique, Luzia und Beatrice für den kleinen Einblick in dieses tolle Netzwerk und das schöne Projekt!

Wo kann ich mich mit Klangkolleg:innen vernetzen?

Und wenn auch du jetzt Lust bekommen hast, dich mit Klangkolleg:innen zu vernetzen, dann bieten sich hierfür verschiedene Gelegenheiten:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.