AllgemeinBerufliche AnwendungsbereicheErfahrungsberichteKlangübungen für dich

Klangmeditation für die Schwangerschaft

Klangmeditation für die Schwangerschaft

von Gastautorin Ramona Bannert hat eine wunderschöne Klangmeditation für die Schwangerschaft für dich geschrieben, sei herzlich eingeladen, diese für dich auszuprobieren:

Ich wähle bei dieser Meditation das persönlichere „Du“ als Anrede, denn ich empfinde es für so eine Übung passender.

Vielleicht lässt du dir diese Meditation von einem nahestehenden Menschen vorlesen, sodass du dich ganz auf dein eigenes Erleben konzentrieren kannst. Besonders schön ist es auch, wenn du nicht selbst die Therapie Herzklangschale anklingen musst, sondern dies ebenfalls von einer zweiten Person ausgeführt wird. Vielleicht möchte der werdende Papa oder das Geschwisterkind die Herzschale anspielen. Der Papa kann die werdende Mama dabei in die Arme nehmen.
Diese Übung kann variiert werden. Probiert aus, was euch als Familie guttut.Und genießt das liebevolle Zusammensein beim Lauschen der Klänge.

Anleitung

Lege dich ganz bequem hin,

nimm deine Herzschale und stelle sie entweder auf deine Brust bzw. wenn du auf der Seite liegst so davor, dass du sie bequem anklingen kannst.

Spüre das Fließen deines Atems.

Nimm wahr, wie sauberer Atem tief in dich einströmt

und deine Bauchdecke sich sanft hebt.

Klinge passend dazu deine Herzklangschale an.

Genieße einige Minuten die sanften Klänge und Vibrationen.

Sei ganz bei dir.

Nun stell dir vor, wie dein Atem sich immer weiter bis zu deinem Baby ausdehnt und dieses mit Energie erfüllt.

Sanft unterstützt du den Weg des Atems mit den Klängen deiner Herzschale.

Dein kleiner Schatz befindet sich sicher und geschützt in dir.

Vielleicht ist es durch die Klänge neugierig und lebhaft geworden – vielleicht träumt es und ist ganz ruhig.

Und es könnte sein, dass du versuchst dir vorzustellen, wie es wohl aussehen mag.

Spüre die Verbindung zu deinem Kleinchen.

Manchmal kannst du in dein Inneres sehen,

welches sich mit jeder Einatmung zart wie eine Blüte öffnet und dir einen Blick auf dein Kleines erlaubt.

Nur einen Augenblick.

So schön.

Mit der Ausatmung schließt sich die Blüte, und gibt deinem Kind Wärme und Geborgenheit.

Wiederhole die Übung einige Minuten.

Und du bist ganz ruhig und gelassen. Es geht euch gut.

Wenn du einen weiteren Artikel von mir zum Thema Schwangerschaft lesen möchtest, schaue gerne hier weiter…

Einen Erfahrungsbericht einer Schwangeren zur Begleitung der Schwangerschaft mit Klangmassage kannst du hier lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.