Klangschalen Klänge genießen – das Immunsystem stärken

Klangschalen ImmunsystemAngenehme Gefühle spielen im Wunderwerk Körper, bei der Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte und damit in jedem Therapie- bzw. Genesungsprozess eine wichtige Rolle. Viele Menschen erleben die Klänge als sehr angenehm und erleben während einer Klangmassage Gefühle von Entspannung, Geborgenheit und Vertrauen. Und so können wir mit unseren wertvollen Klangmethoden aktiv zur Stärkung unserer eigenen Gesundheit beitragen.

Unser Immunsystem liebt positive Gefühle

Heute weiß man: Glücklichere Menschen sind i.d.R. auch gesünder, denn Glückshormone stärken die Abwehrkräfte und unsere Resilienz. Die körpereigenen Botenstoffe werden immer dann ausgeschüttet, wenn wir uns wohl und glücklich fühlen. Das kann durch das Beisammensein mit einem lieben Menschen sein, das Genießen der ersten Sonnenstrahlen im Frühling, die erfolgreiche Bewältigung einer sinnvollen Aufgabe, ein gutes Essen oder eben bei einer Klangmassage.

Wohlbefinden und Glücklichsein wird von unseren Hormonen, v.a. den sogenannten „Glückshormonen“ beeinflusst. Die Ausschüttung dieser „Glücksboten“ können wir aktiv beeinflussen, z.B. durch Bewegung an der frischen Luft, Sport, eine gesunde und ausgewogene Ernährung, regelmäßige Entspannung, Berührung und Nähe sowie Lachen. Und eben auch durch das Genießen der Klänge. Dabei produziert unser Körper sechs verschiedene Glückshormone:

Die „Glücksboten“ unseres Körpers

  • DOPAMIN: es aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn und stärkt den inneren Antrieb und die Motivation
  • SEROTOIN: gilt als Wohlfühlhormon, es reduziert Ängste sowie Schmerzen und gleicht die Stimmung aus, langfristig macht es uns stressresistenter
  • OXYTOCIN: gilt als Kuschel- oder Bindungshormon, es stärkt Gefühle von Vertrauen und Zugehörigkeit und reduziert Stress
  • ADRENALIN und NORADRENALIN: sie werden auch Muthormone genannt und machen uns bei akutem Stress handlungsbereit, sie steigern zudem Konzentration und Leistungsfähigkeit
  • ENDORPHINE: gelten als Energiehormone, weil sie positiven Einfluss auf unser Energielevel haben und die Schmerzwahrnehmung hemmen
  • PHENYLETHYLAMIN: gilt als Lust- und Liebeshormon, es sorgt für Lustempfinden und das Gefühl der Verliebtheit

Wie genau psychische Faktoren, Nervensystem und Immunsystem zusammenwirken, ist das Thema des interdisziplinären Forschungsgebiets Psychoneuroimmunologie (PNI). Ein Experte auf diesem Gebiet ist Prof. Dr. Dr. Christian Schubert, der beim Online-Klangkongress vom 04.-06-03.2022 in einem Vortrag spannende und praxisnahe Einblicke in dieses Forschungsfeld geben wird. Hierin wird deutlich, Körper, Geist und Seele sind eine Einheit und deshalb brauchen wir auch Methoden, die den Menschen ganzheitlich betrachten. Emotionen lösen nachweisbar körperliche Reaktionen aus und diese können unser Immunsystem nicht nur positiv, sondern eben auch negativ beeinflussen und Krankheiten verursachen. Allen voran spielt hier natürlich auch Stress eine zentrale Rolle. Aber auch unser innere Haltung, unsere Einstellung gegenüber anderen Menschen, letztlich dem Leben selbst, spielt hier eine wichtige Rolle.

„Woran die Menschen leiden, sind nicht die Ereignisse,

sondern ihre Beurteilungen der Ereignisse.“

(Epiktet, griechischer Philosoph)

Zufriedenheit und Glücklichsein lässt sich trainieren!

Eine Harvard-Studie zeigt, dass der westlich geprägte Mensch durchschnittlich zwischen 50.000-80.000 Gedanken täglich denkt, d.h. ständig ist unsere „Innere Stimme im Kopf“ aktiv – aber nur selten nehmen wir sie bewusst wahr. Leider ist ein Großteil dieser Gedanken eher negativ gefärbt und beeinflusst unsere Emotionen, unser Sein in der Welt und unsere Beziehungen. Daher ist es so wichtig, aus dem „Autopilot-Modus“ auszusteigen, den Geist vom Chefthron zu heben und wieder zu unserem Diener zu machen. Und auf diesem Weg können uns die Klänge im Sinne einer „Klangtransformation“ ganz wunderbar unterstützen.

Denn mit den Klängen fällt es meist deutlich leichter, ganz in ein Gewahrsein von Augenblick zu Augenblick einzutauchen. Dabei beobachten wir körperliche Phänomene genauso wie unsere Gedanken oder in uns aufsteigende Emotionen, Bedürfnisse oder Sehnsüchte. Wichtig ist dabei, eine liebevolle, wertfreie Haltung uns selbst gegenüber einzunehmen, statt uns ständig zu verurteilen und zu bewerten. Auf diese Weise können wir unseren Geist beruhigen und zu mehr Gelassenheit und Vertrauen finden. Dabei lernen wir, die Dinge anzunehmen, die wir nicht ändern können und gleichzeitig den Gestaltungsraum, den wir im Leben haben, bewusst und aktiv zu nutzen. Und so werden wir Stück für Stück zum aktiven Gestalter unseres eigenen Lebens und gewinnen an Lebensfreude!

Im Lauschen auf die Klänge tauchen wir ganz ein

in das Hier und Jetzt.

Kombination von Bodyscann und Klangentspannung

Solch eine Veränderung der Geisteshaltung trägt an sich schon ein heilsames Potenzial in sich, wie Peter Gabis beim Online-Klangkongress 2021 eindrücklich in seinem Vortrag+Workshop zeigt.

Gerade in Verbindung mit einer verbesserten Körperwahrnehmung durch die Präsenz im Augenblick, gewinnen wir an Lebensqualität. In der Achtsamkeitspraxis wird hierzu gerne der sogenannten „Bodyscan“ angeboten. Er lässt sich perfekt mit den harmonischen Klängen der Klangschalen kombinieren. Sie helfen uns, gelassen und wach, mit unserer Aufmerksamkeit durch den Körper zu wandern.

Wenn du magst, probiere das doch gleich mal aus! Im nachfolgenden Video eines Klangabends vom Internationalen Fachverband Klang-Massage-Therapie laden dich die Klangyoga-Lehrerin Kim Kassandra Schmid und ihr Mann Mark dazu ein (Minute 5:21-56:40):

Weiterführende Tipps:

  • Viele Anregungen rund um das Thema Gesundheit & Klang bieten die spannenden Vorträge und inspirierenden Praxisforen des Online-Klangkongress 2022. Neben Peter Hess und vielen Klangexperten dürfen wir dieses Jahr auch den bereits genannten Psychoneuroimmunologen Prof. Dr. Dr. Christian Schubert begrüßen. Und auch Kim Kassandra Schmid wird mit 2 Klangyoga-Stunden dabei sein!
  • Das Buch „Was und krank macht, was uns heilt. Aufbruch in eine neue Medizin“ von Christian Schubert hilft, das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele besser zu verstehen. Es ist 2019 im Korrektur Verlag erschienen.
  • Das Potenzial der Klangschalen im Rahmen der Klangtransformation beschreibt Peter Hess in dem Blog-Beitrag: Abenteuer Klangtransformationen – eine Reise zu dir selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.