Allgemein

Mit Klangschalen deine Selbstheilungskräfte aktivieren

Klangschalen können die Selbstheilungskräfte stärken – was bedeutet das und wie genau kannst du das in deinem Leben umsetzen? Und wie wirken die Klangschalen genau? Darüber gibt uns Dr. Christina Koller einen umfassenden Einblick.

Wie du klangvoll deine Gesundheit stärken kannst

Unser Körper ist ein echtes Wunderwerk, das uns täglich – ohne unser aktives Zutun – wertvolle Dienste leistet. Er ist dank seiner Selbstheilungskräfte in der Lage, Krankheiten oder Traumen aus eigener Kraft im Heilungsprozess wirkungsvoll zu unterstützen. Dr. Gary Bruno Schmid sagt:

„Jede Heilung ist Selbstheilung

und Selbstheilung ist mit Hilfe der Vorstellungskraft erlernbar.“

Das Thema der Selbstheilungskräfte ist heute Gegenstand zahlreicher Forschungen und Teil der modernen Medizin. Bereits 1974 konnten der amerikanische Psychologe Robert Ader und der Immunologe Nicholas Cohen den Zusammenhang zwischen Immunsystem und zentralem Nervensystem nachweisen. Das daraus entstandene interdisziplinäre Forschungsgebiet der Psychoneuroimmunologie – kurz PNI – beschäftigt sich seither mit den Wechselwirkungen zwischen Psyche, Nervensystem und Immunsystem. Auch wenn viele Funktionen und Interaktionen bei den Immunzellen heute noch nicht vollständig erforscht sind, lassen sich aus der PNI psychosomatische Zusammenhänge erklären und darstellen, warum Stress so schädlich für unser Immunsystem ist. Auch Aspekte wie Salutogenese – der Lehre von der Gesundheit, die Kraft der Gedanken sowie Gefühle sind hier bedeutsam.

Als ganzheitliche Entspannungsmethode bieten die Klangmassage und regelmäßige Klangübungen hier zahlreiche Möglichkeiten, unsere Selbstheilungskräfte und damit unsere Gesundheit aktiv zu stärken. Dabei setzt die von Peter Hess begründete Methode immer am Gesunden, am gut Funktionierenden an.

Durch Stressabbau deine Selbstheilungskräfte stärken

Stress gehört zum alltäglichen Leben und ist nicht grundsätzlich als negativ zu bewerten. Wenn Stress jedoch lange anhält oder chronisch wird, ist Vorsicht geboten. Wir verfügen über verschiedene Strategien, um mit Stress umzugehen. Diese so genannten Stressverarbeitungsmaßnahmen (SVM) lassen sich in positive und negative Maßnahmen unterscheiden. Zu den positiven SVM zählen z.B. Entspannung, Bagatellisierung oder Schuldabwehr, sie mindern Stress. Dem gegenüber stehen negative SVM wie gedankliche Weiterbeschäftigung, Resignation oder Selbstmitleid, wodurch der Stress noch verstärkt wird. Sich über die eigenen Strategien im Umgang mit Stress bewusst zu werden und diese aktiv zu nutzen, ist also sehr sinnvoll.

Bereits 2007 wurde bei Untersuchung mit mehr als 200 Probanden gezeigt, dass regelmäßige Klangmassage nachhaltig zu einem besseren Umgang mit Stress führen. So konnten durch 5 Klangmassagen im wöchentlichen Abstand positive Stressverarbeitungsmaßnahmen gestärkt und negative gemindert werden.

Zudem konnte belegt werden, dass das Wohlbefinden in und mit dem eigenen Körper (Körperbild) positiv beeinflusst wird.

Zu ähnlichen Ergebnissen kam auch das Professorenehepaar Hella und Luis Erler bei ihren Untersuchungen zur Klang-Pause – kurzer, regelmäßig angewandter Klangübungen.

D.h. die Klänge der Klangschalen können eine wunderbare Möglichkeit sein, um Stress vorzubeugen oder abzubauen. Zudem tragen sie zu mehr Lebenszufriedenheit und Lebensfreude bei, stärken unsere Motivation und Schaffenskraft.

Ein guter Schlaf ist die halbe Miete

Die entspannende, Stress reduzierende Wirkung der Klänge hat einen positiven Nebeneffekt, wie die genannte Pilotstudie zeigte. Viele Probanden beschrieben, dass sie besser schlafen konnten. Gesunder und ausreichender Schlaf ist wiederum ein wichtiger Baustein für Gesundheit, schenkt er uns doch Regeneration auf allen Ebenen. So berichtete beispielsweise eine 52-jährige Probandin, die in Belastungssituationen an Durchschlafschwierigkeiten leidet, dass sie jeweils in der Woche nach der Klangmassage gut durchschlafen konnte. Sie sagte nach der 5. Klangmassage:

„Schon bei dem Gedanke an die Klangmassage

setzt die Entspannung ein!“

Klangentspannung am Abend – eine effektive Einschlafhilfe

Wir möchten dir hier ein kleines Abendritual mit auf dem Weg geben. Am besten begleitest du es mit den tiefen, erdigen Klängen einer Beckenschale, die dich schnell in eine angenehme Entspannung führen können.

Klangschalen Selbstheilung

Das Immunsystem liebt positive Gefühle

Angenehme Gefühle spielen im Wunderwerk Körper und bei der Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte eine wichtige Rolle. Heute weiß man, glücklichere Menschen sind i.d.R. auch gesünder, denn Glückshormone stärken die Abwehrkräfte. Das macht die Klänge zu solch einem wertvollen Lebensbegleiter. Denn viele Menschen beschreiben, dass die harmonischen, sanften Klänge der Klangschalen in ihnen Gefühle der Ruhe, des inneren Friedens, des Vertrauens und der Zuversicht auslösen. Dabei können „negative“ Gefühle wie Ängste, Unsicherheiten, Zweifel und Sorgen in den Hintergrund treten. Dabei geht es allerdings nicht darum, diese zu verdrängen, vielmehr geht es um eine Fokusverlagerung hin zu dem, was uns gut tut und stärkt.

Das Leben in die Hand nehmen

Glück hat auch viel mit unserer inneren Haltung und unserer Sicht auf uns selbst und die Welt zu tun – Stichwort: Positives Denken und Selbstwirksamkeit.

Wenn wir das Gefühl haben, dass wir als Person gezielt Einfluss auf die Dinge und die Welt nehmen können, fühlen wir uns nicht mehr länger äußeren Umständen, anderen Personen, dem Zufall oder weiteren Faktoren ausgeliefert – das stärkt uns und unser Immunsystem.

Und auch hier können uns die Klänge wertvolle Dienste leisten – gerade in der Kombination mit Affirmationen. Wie Peter Hess beim Klangkongress 2021 ausführte, können uns die Klänge helfen, ein gutes Leben zu gestalten. Er spricht hier auch gerne vom Prozess der Klangtransformationen. Aus mehr als 30 Jahren Seminarerfahrung weiß er:

„Die Klänge können wunderbare Begleiter sein, um unser Leben aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. Sie wecken in uns Gefühle von Vertrauen und Zuversicht. Damit schaffen sie die Basis, um wie von einer höheren Warte aus unser Leben oder bestimmte Situationen zu betrachten. Dabei erkennen wir, was uns gut tut und was nicht. Wir können eine Vision für ein gesundes, glückliches Leben entwickeln, die wir mit Hilfe regelmäßiger Klangübungen Schritt für Schritt verwirklichen.“

Die harmonischen Klänge begünstigen das Entstehen einer leichten Trance, in der wir leichter Zugang zu unserem Unbewussten haben. Verbunden mit dem angenehmen Erleben während eines Klangsettings und das Erleben, positiver innerer Bilder (z.B. bei Fantasiereisen) können so mentale Kräfte und in uns schlummernde Ressourcen geweckt werden. Ein weiterer wichtiger Baustein zu Stärkung unserer Selbstheilungskräfte.

Weiterführende Tipps:
  • Weitere Klangübungen und Hintergrundinfos findest du in unserer Broschüre „Kraftquelle Klang – Die Klangschale als wertvoller Lebensbegleiter“. Du kannst sie online-lesen oder eine gedruckte Version kostenlos beim Peter Hess Institut bestellen.
  • Aktuell bietet hess klangkonzepte die „kleine Beckenschale“ zum Aktionspreis Mehr dazu findest du hier.
  • Natürlich ist Klangschalenmusik nicht das gleiche wie eine live gespielte Klangschale, aber wenn du keine eigene Klangschale hast, möchten wir dir die CD: Adhvanika – eine Reise in die Welt der Klänge mit verschiedenen Klangschalen-Klängen empfehlen.
  • Mehr zum Thema „Mit Klang gut leben“ erfährst du in einem Gespräch und Workshop mit Peter Hess in dem gleichnamigen Paket aus dem Klangkongress 2021. Mehr dazu auf klangkongress.de
  • Klangmassagepraktiker, die mehr zum Thema „Mit Klangmassage und Gong die Selbstheilungskräfte unterstützen“ erfahren möchte, empfehlen wir das gleichnamige Seminar mit Dr. med. Herbert Seitz und Günter Stadler (Voraussetzung: Ausbildung in der Peter Hess®-Klangmassage). Nächster Termin: 10.-11.07.2021 in München-Milbertshofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.