Allgemein

Klangmassage auf der Intensivstation für Früh- und Neugeborene

Veröffentlicht am
Eine schwingende Form der Kommunikation

ein Artikel über Klangmassage für Neugeborene von Gastautorin Uta Altmann, Artikel erschienen in der Fachzeitschrift 12/2017 des Europäischen Fachverbands Klang-Massage-Therapie e.V.

Klänge und Schwingung

Musik ist erste und universale Muttersprache. Klänge und Rhythmen umgeben bereits den Embryo, Musik ist ein Medium frühester Kommunikation. Man kann sich die Welterfahrung des Ungeborenen und des Säuglings in Dämmerund Schlafmomenten als schwingungsmäßige Erfahrung vorstellen.” (Monika Renz, 2009)

Der Hörsinn zählt, neben dem Tastsinn, zu den am frühesten ausgebildeten Sinnen im Körper. Schon im Mutterleib dient das Hören der Orientierung und Wahrnehmung. So kann das noch Ungeborene etwa ab der 22. Schwangerschaftswoche die Stimme der Mutter über das Hören aufnehmen. (mehr …)

Allgemein

Blogreihe Teil II: Erfolgreiche Netzwerkarbeit mit Klang

Veröffentlicht am

Von Gastautorin Vera Felsing mit weiteren Erkenntnissen zu regionaler Netzwerkarbeit mit Klang

Teil II: Zugehörigkeit – Menschen möchten sich verbunden fühlen

„Schon die pure Annahme, in einem Team zu arbeiten, erhöhte in einem Experiment sowohl die Leistungsbereitschaft um knapp 50 Prozent als auch die Leistungsfähigkeit um 12 Prozent. Zudem dokumentieren Wissenschaftler eine um 33 Prozent geringere Erschöpfung.“ (Purps-Pardigol, 2015, S. 71)

Wie Sebastian Purps-Pardigol (S. 45 ff.) in seinem Buch weiter beschreibt, entsteht Verbundenheit in Unternehmen durch eine transparente Kommunikation, ein wertschätzendes Miteinander sowie die Verantwortungsübernahme im Sinne eines Freiraums, in dem Menschen ihre Ideen und Potenziale einbringen können. Kurzum, Verbundenheit entsteht, wenn Menschen sich gesehen und gehört fühlen. Hier finden sich die Prinzipien der Peter Hess®-Klangmethoden wieder: Wertschätzung, Achtsamkeit und ein Dialogisches Miteinander sind drei der insgesamt sechs Grundsätze. Auch die Klänge verbinden: zum einen die Menschen mit sich selbst und den Klanggebenden mit dem Klangempfangenden, zum anderen die Klangmassagepraktiker in der Region bzw. auf der ganzen Welt. Wie wichtig für alle die Verbundenheit in der Gemeinschaft ist, wird durch die Antworten auf den Fragebogen deutlich: (mehr …)

Allgemein

Klangmeditation für die Schwangerschaft

Veröffentlicht am
Klangmeditation für die Schwangerschaft

von Gastautorin Ramona Bannert hat eine wunderschöne Klangmeditation für die Schwangerschaft für dich geschrieben, sei herzlich eingeladen, diese für dich auszuprobieren:

Ich wähle bei dieser Meditation das persönlichere „Du“ als Anrede, denn ich empfinde es für so eine Übung passender.

Vielleicht lässt du dir diese Meditation von einem nahestehenden Menschen vorlesen, sodass du dich ganz auf dein eigenes Erleben konzentrieren kannst. Besonders schön ist es auch, wenn du nicht selbst die Therapie Herzklangschale anklingen musst, sondern dies ebenfalls von einer zweiten Person ausgeführt wird. Vielleicht möchte der werdende Papa oder das Geschwisterkind die Herzschale anspielen. Der Papa kann die werdende Mama dabei in die Arme nehmen.
Diese Übung kann variiert werden. Probiert aus, was euch als Familie guttut.Und genießt das liebevolle Zusammensein beim Lauschen der Klänge. (mehr …)

Allgemein

Peter Hess® Institut Seminarhaus Schweringen … wie innere Bilder wahr werden

Veröffentlicht am

von Emily Hess, Mitbegründerin Seminarhaus in Schweringen

In den vergangenen 9 Jahren wurde ich immer wieder gefragt, wie es dazu kam, dass wir das Peter Hess® Seminarhaus in Schweringen gegründet haben, ja wie wir überhaupt nach Schweringen gekommen sind? Das ist die Geschichte:

Im Februar 2005 wohnte ich noch in der schönen Rhön oben auf einem Berg mit einer märchenhaften Adresse: Poppenhausen – Gackenhof, Rabennest. Wirklich. Die Adresse war so. Glaubte mir kaum einer. Es war recht einsam dort oben, außer ich war im Seminar in der Rhönakademie, was ich sehr genossen hatte.

So machte ich mich auf die Suche im Internet mit der Frage: Wie sollte überhaupt ein Haus aussehen, in dem ich mich wohlfühlen würde, warm und sicher, was dort oben auf dem Berg nicht so der Fall war. Immer wieder kamen dann die Niedersachsen-Häuser – roter Stein, Dörfer, Seen…Felder…Heide.

So entstand ein klares inneres Bild, von dem ich allerdings dachte: Das wird nie etwas! Aber der Traum war da und abends, wenn ich schlafen ging, erträumte ich mir das Haus, den Ort, die Seen und dort schlief ich dann selig ein.

Im Februar fand ich dann eine Anzeige von einem alten, nicht renovierten Bauernhaus, das schon länger leer stand, direkt an zwei Seen in der Wesermarsch. Es war genauso wie in meinem Traum. Ich druckte sie aus, schaute, überlegte …

und…. legte die Anzeige zum Feuerstapel, da das ja nicht sein konnte. (mehr …)

Allgemein

The Sound of the Unconscious – Singing Bowls and Hypnotherapy sessions

Veröffentlicht am

this blog post from guest author Paulo Franco from Portugal gives an insight into the combination of Singing Bowls and Hypnotherapy sessions. Let’s start with a short meditation:

Imagine yourself, your eyes closed, your body allowing itself to relax… Then, the primordial sound of the Universe echoes and resonates throughout your whole body, involving your being in a journey into the very core of Being, letting yourself flow…

And, simultaneously, a voice is also heard, asking you to focus on that very special and unique sound, and leading you into a very deep relaxation, promoting peace and comfort, and hinting at attaining a profound sense of belonging to and moving with that wave of letting your self go, deeper and deeper… While descending numbers from ten to one are counted, you are invited into an ever deeper state of letting go, accompanied by that bass, relaxing sound…

As the mystical sound continues, in its slow rhythm echoing throughout the entire room, your are lead by that voice, relaxing both the body and the conscious mind, and you begin to enter into contact with the deepest part of your being, the unconscious mind… (mehr …)

Allgemein

Blogreihe: Erfolgreiche Netzwerkarbeit mit Klang-von der Vision bis zur Umsetzung

Veröffentlicht am

Von Gastautorin Vera Felsing

Regionalgruppenarbeit im Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V. oder Gelungenes Miteinander in der Regionalgruppe Allgäu

Meine Blogreihe ist ein begeistertes Plädoyer für die regionale Vernetzung unter Klangmassagepraktikern. Die Ausführungen verknüpfen Praxiserfahrungen und Erkenntnisse der Neurowissenschaften, die weit über die Netzwerkarbeit hinausgehen und wertvolle Impulse für ein erfülltes und glückliches Leben bieten.

„Um eine Sache in die Welt zu bringen, ist es gut, sich mit Gleichgesinnten zusammen zu tun, denn „Gemeinsam sind wir stark!“,

so Peter Hess (vgl. „Die Entwicklung der Peter Hess®-Klangmethoden war und ist ein wertvolles Gemeinschaftswerk!“, in Fachzeitschrift (FZ) 13/2018, S. 80-85 des Europäischen Fachverbandes Klang-Massage-Therapie e.V.), der immer wieder betont, dass die von ihm entwickelte Klangmassage nur durch die Begeisterung und das Engagement vieler Einzelner zu dem geworden ist, was sie heute ist. Seiner Empfehlung, sich als Klangmassagepraktiker*in mit Gleichgesinnten zu vernetzen, möchte ich mich als Leiterin der Regionalgruppe Allgäu anschließen. Mit dieser Blogreihe möchte ich Impulse und Gedankenanstöße geben und bewusstmachen, wieviel Wertvolles und wieviel Potenzial in jeder einzelnen Klangmassagepraktiker*in und in der regionalen Vernetzung steckt. Ich möchte Lust machen: Lust auf die Vernetzung mit anderen Klangmassagepraktiker*innen und Lust auf gemeinsame Projekte. (mehr …)

Allgemein

Video Klang Entspannung mit Weihnachtsgrüßen

Veröffentlicht am

Heute wünschen allen Leser*innen eine besinnliche, klangreiche Weihnachts- und Neujahrszeit und möchten ihnen zu einem Video mit einer Klang Entspannung mit Anna Avramidou einladen. So kann noch einmal ein Moment inne gehalten werden, bevor vielleicht der ganze Trubel los geht. Eine genaue Anleitung ist unter dem Video zu finden. In diesem Sinne verabschieden wir uns in die Winterpause und melden uns wieder am 10.1.2020 mit dem nächsten Beitrag.

Klangentspannung mit Anna Avramidou

Nach wunderbaren und intensiven Tagen mit meinen Seminarteilnehmern im Seminar „Gong – Stimme – Seelenklang“ im Peter Hess Zentrum in Schweringen, ist mir wieder einmal bewusst geworden, welche Kraft und Inspiration in unserer Stimme liegt. Sie ist nicht einfach „nur“ ein Ausdrucksmittel unserer Kommunikation. Jedes Gefühl, jede Absicht, die ich in mir trage, macht sich über sie hör- und spürbar. Menschen denen ich nahestehe, kann ich über meine Körperhaltung, meinen Gesichtsausdruck, über mein Aussehen vermitteln: Es geht mir gut. Meine Stimme aber bringt immer die Wahrheit zum Ausdruck. Sie zeigt durch ihren Klang, ob ich in meiner Mitte bin, den Boden verloren habe oder nur eine Rolle spiele, nicht echt bin. Auch zeigt sie durch ihren Klang, wie wir uns im Leben ausdrücken, wie viel von unseren Lebens(t)räumen wir schon gelebt haben und wie viel wir in uns selbst unterdrücken. Dabei ist sie aber auch unsere ureigene Klangschale, die in uns schwingt und unser Sein, mehr alles andere, wieder in Einklang bringen kann. Durch die Kombination von Klangschalen und Gongs mit der Stimme können wir diese Wirkung noch potenzieren.

Eine weitere Klang Entspannung als Video mit Anna Avramdiou können Sie sich hier ansehen…

Detaillierte Anleitung:

Nimm dir einen Moment Zeit, nur für dich.

Setze dich bequem hin und atme einige male ein und aus.

Vielleicht hast du eine deiner Klangschalen (optimal ist eine Peter Hess® products Becken-Therapieklangschale) bereit, die du auf deinen Oberschenkel in die Nähe deines Unterbauches/Sakralchakras platzieren kannst.

Natürlich eignet sich auch der Tam Tam Gong hierfür besonders gut. 
Wenn du die Möglichkeit hast, dann setze dich einfach in einer Entfernung, 
die für dich angenehm ist, vor den Gong.

Nun lade ich dich ein, deine Klangschale (oder den Gong) anzuklingen

und eine Farbe einzuatmen, die dem Bereich deines Sakralchakras, besonders gut tut.

Wenn sich dein Sakralchakra ganz mit dieser wunderbaren Farbe angefüllt hat, kannst du einen sanften liebevollen Ton, zunächst mit geschlossenen, später auch mit geöffntetem Mund, summend zu deinem Unterbauch schicken. Ganz so, voller Liebe, wie eine Mutter, die ihrem Kind ein Schlaflied singt.

Lass den Ton aus deinem Inneren einfach entstehen und fließen.

Geh in Resonanz mit der Schale (oder dem Gong), spüre nach, was sie dir zu sagen und zu geben hat.

Mit der Schwingung deiner Stimme kannst du nun deinen Unterbauch, dein Sacralchakra, ganz sanft massieren und in seine ureigene Schwingung zurückkommen lassen.

Deine Verwurzelung und dein Urvertrauen spüren.

Nimm  noch einmal die Farbe wahr, die dein Sakralchakra erfüllt, und spüre deinen Körper in der Resonanz mit den Klängen.

Vielleicht kannst du nun dieser friedliche Stille und der Schwingung in deinem Körper noch einen Moment nachspüren.

Sie wird oft genauso intensiv und wundervoll empfunden wie die Klänge selbst.

Allgemein

Das neue Mut-Mach-Buch für Krebskranke und Angehörige ist da!

Veröffentlicht am
Krebs: Gemeinsam sind wir stark

Unter diesem Titel hat die Ingolstädterin Christel Schoen (63) ein Buch herausgegeben, das Krebskranken und ihren Angehörigen Mut machen will. In diesem dritten Band der Mut-mach-Buch-Reihe schildern Ärzte, Therapeuten und Betroffene in 58 Beiträgen ihren Umgang mit der Krankheit. Sie zeigen anhand ihrer persönlichen Erfahrungsberichte vielfältige Mittel und Wege für eine ganzheitliche Bewältigung einer Krebserkrankung. Einer dieser Beiträge beschreibt auch die Peter Hess®-Klangmassage als komplementäres Unterstützungsangebot bei Krebs.

Christel Schoen war 2008 selbst an Krebs erkrankt und hat durch eine Kombination von Behandlungen der Schulmedizin wie Operation und Chemotherapie und bewährten natürlichen Heilverfahren ihre Erkrankung überwunden. Sie schwört aus ihrer Erfahrung heraus auf eine ganzheitliche Therapie für Körper, Seele und Geist: „Schulmedizinische Behandlungen und natürliche Heilverfahren schließen sich nicht aus, sondern ergänzen und verstärken sich, um mit vereinten Kräften für den Patienten bestmögliche Ergebnisse zu erzielen“. Wichtig sei eine individuelle, auf den einzelnen Patienten abgestimmte Verbindung aus bewährten konventionellen und komplementär-medizinischen Methoden. So könnten die positive Mitarbeit der Patienten, die Aktivierung ihrer Selbstheilungskräfte und vor allem das Immunsystem, der „Wächter unserer Gesundheit“ (Schoen), gestärkt werden. Jeder Patient könne Wesentliches zu seiner persönlichen Gesundung beitragen.

Schoens Buch enthält eine Fülle von Anregungen aus verschiedenen Gesundheitsbereichen. Einige Beispiele: Achtsamkeitstraining, aktivierende Bewegung, psychoonkologische und sozial-rechtliche Beratung, gesundheitsfördernde Ernährung, Heilkräfte der Natur, Homöopathie, Impulse aus Psychologie, Religion und Spiritualität, Unterstützungsmöglichkeiten im Krankenhaus und der Familie, Erfolge komplementärer Medizin/Zahnmedizin. (mehr …)

Allgemein

Diabetes & Klang – Der Einsatz der Klangschalen bei Menschen mit Diabetes mellitus

Veröffentlicht am

Was können Sie mit Klangschalen bei Diabetes tun, um Ihre Blutzuckerwerte zu regulieren und Ihre Lebensqualität zu steigern?

Der Liedermacher Wolf Biermann hat in einem Liedtext eine Aussage getroffen, die uns einen Impuls geben könnte:

„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu“

Immer wieder mal haben wir alle schon von außen gehört „Dann musst du etwas ändern!“ Denken wir dann darüber nach oder nehmen diese Ratschläge an? Was hindert uns an der Umsetzung? Entscheidend ist wohl auch, dass es nicht von uns selbst kommt. Wir warten manchmal zu lange, begeben uns oft erst auf den Weg, wenn sich körperliche Symptome zeigen. Und dann braucht es manchmal eine Änderung des Lebensstils. Die drei Säulen Bewegung, Ernährung und Entspannung wollen in einem ausgeglichenen Verhältnis für unseren Körper berücksichtigt werden. Auch wenn alle drei Merkmale auf einmal zu viel erscheinen, lohnt es sich doch, mit dem einen oder anderen zunächst zu beginnen.

Diese drei Merkmale sind auch für Menschen wichtig, die an Diabetes mellitus erkrankt sind. Die Peter Hess®-Klangmassage und -Klangmethoden können dabei ein wirkungsvoller Einstieg sein oder eine schon ergriffene Maßnahme nachhaltig unterstützen.

Wir haben mit unserer Seminarleiterin Anna Rottmann  eine ausgesprochene Spezialistin für die Behandlung von Diabeteserkrankungen gefunden, die Betroffenen, aber auch Ausgebildeten in der Anwendung für betroffene Menschen, eine gute Ausbildung „Diabetes und Klang“ anbieten kann.

Seminar: Diabetes & Klang – Der Einsatz der Klangschalen bei Menschen mit Diabetes mellitus vom 21.-23.02.2020

(mehr …)

Allgemein

Einstiegs Seminare mit Klangschalen

Veröffentlicht am

Heute möchten wir Ihnen verschiedene Seminare mit Klangschalen vorstellen, die ohne Vorkenntnisse besucht werden können. Es muss nicht immer Klangmassage I sein, um die Arbeit mit den Klangschalen kennenzulernen, denn vielleicht möchten Sie einfach sich selbst etwas Gutes tun oder erzählen gerne Geschichten oder tragen Gedichte vor und möchten wissen, wie Sie das mit den Klangschalen verbinden können. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die wunderbaren Klänge der Klangschalen ins Leben zu holen, und vielleicht fühlen Sie sich von einem Seminar besonders angesprochen. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine Auswahl an Möglichkeiten, viele weitere Möglichkeiten finden Sie hier…

Mein Leben aktiv gestalten-5 Minuten Klang täglich, die mein Leben verändern

(mehr …)